16.08.2016, 15:10 Uhr

Wirtschaftskammer: „Landeck liegt bei Teilzeit klar unter Tirol-Schnitt"

WK-Bezirksobmann Anton Prantauer: "Landeck bietet durchaus Möglichkeiten für Aus- und Weiterbildung und attraktive Arbeitsplätze." (Foto: Foto Sandra)

„Zwei Arbeitsmarkt-Werte weit unter dem Tirol-Schnitt kennzeichnen den Bezirk Landeck: relativ wenig Ganzjahres-und wenig Vollzeitbeschäftigung“ – war kürzlich in einem Medienartikel zu lesen. „Stimmt nicht!“, kontert Landecks Bezirksobmann Anton Prantauer und verweist auf Zahlen der Statistikabteilung der Wirtschaftskammer Österreich.

BEZIRK LANDECK. „Landeck bietet durchaus Möglichkeiten für Aus- und Weiterbildung und attraktive Arbeitsplätze. Medienberichte, die falsche Zahlen verbreiten, sind nicht nur hinderlich und unseriös, sondern rücken darüber hinaus unsere engagierten Betriebe und den Standort in ein falsches Licht“, kann Prantauer nur den Kopf schütteln. „Denn schaut man sich die Erwerbsstatistik 2013 an, sieht man, dass die Teilzeitquote in Tirol bei 29,7 und jene in Landeck bei 24,7 Prozent liegt. Mit Blick auf die Lohnsteuerstatistik 2014 zeigt sich ein ähnliches Bild. Unter Einbeziehung aller Arbeitnehmer aus der Lohnsteuerstatistik und Aussparung der Pensionisten ergibt sich eine Teilzeitquote von 31,3 Prozent für Tirol und eine von 26 Prozent für Landeck.“
Ähnlich verhält es sich mit den Zahlen für die Ganzjahresarbeitsplätze. „Auf Basis der Lohnsteuerdaten kommen wir in Landeck auf einen Anteil von 52,3 Prozent von ganzjährig unselbstständig Beschäftigten. Der Anteil für Tirol liegt bei 68,6 Prozent“, erläutert Prantauer die Zahlen der Statistikabteilung. Zudem verweist der Obmann auch auf die vielen Maßnahmen, die im touristisch dominierten Bezirk für junge Menschen ergriffen wurden und werden. „Zu nennen sind hier etwa die Schritte, um Landeck als Schul- und Universitätsstadt zu etablieren. Landeck bietet jungen Menschen durchaus Möglichkeiten für Bildung und attraktive Arbeitsplätze.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.