Wolfsberg
Regionalität zu Ostern stärken

Die beiden Geschäftsführer Karl Sajovitz und Christoph Butej (von links)
  • Die beiden Geschäftsführer Karl Sajovitz und Christoph Butej (von links)
  • Foto: Privat
  • hochgeladen von Simone Koller

Auch die zwei Fleischereien im Raum Wolfsberg befinden sich in einer sehr fordernden Situation und hoffen insbesondere auf das Ostergeschäft.

WOLFSBERG. Die beiden Betriebe Butej und Sajovitz sind die einzig verbliebenen Fleischereien im Bereich der Stadt Wolfsberg. Die Corona-Krise macht ihnen ebenfalls zu schaffen: Neben erschwerenden Faktoren, wie Umsatzeinbrüchen, Mitarbeiterentscheidungen und der großen Ungewissheit aufgrund der aktuellen Situation, kommt nun das Ostergeschäft dazu. Sie hoffen, keine allzu massiven Auswirkungen zu spüren, da Ostern in ihrem Jahreskreis von großer Bedeutung ist.

Regionale Strukturen 

Gerade in diesen Zeiten wird ersichtlich, wie wichtig der Erhalt von regionalen Strukturen für die Gesellschaft im Bereich von kleinen und mittleren Städten sowie im ländlichen Raum ist. Neben den Handelsbetrieben, die einen Großteil der Grundversorgung abdecken, sind zusätzlich viele kleine Betriebe vor Ort, deren Wirken das Öl im Getriebe der Lebensmittelbranche darstellt. Sie haben mit ihren Mitarbeitern viel Verantwortung übernommen, als es galt, die Versorgung der Menschen in der Region sicherzustellen.

Fleischerei-Betriebe 

Zwei Bespiele sind die beiden Wolfsberger Unternehmer Karl Sajovitz und Christoph Butej, die eine Branche repräsentieren, wo es in den letzten Jahren österreichweit zum Verlust von Betrieben und einem Vielfachen an Arbeitsplätzen kam. "Im Allgemeinen ereilte Fleischereien ein ähnliches Schicksal wie etwa Bäckereien", so Karl Sajovitz.
Im Bezirk bestehen dennoch Betriebe dieser Zunft, die mit Sorgfalt und altem Wissen Spezialitäten für das Osterfest herstellen. Rustikal geräucherter Osterschinken, schmackhafte Selchwürste und Produkte, wie beispielsweise eine gekochte Zunge sind in Vorbereitung und warten nur darauf, von den Kunden abgeholt und zu Hause kredenzt zu werden: "Die Entscheidung für oder gegen heimische Ware liegt bei den Konsumenten und kann die Handwerkstradition, Arbeitsplätze und vor allem jetzt die Osterjause sichern."

Anzeige
Herbstzauber in Bad Kleinkirchheim: Im Hotel Almrausch genießen Sie zauberhafte Momente im goldenen Paradies der Nockberge.
1 1 7

Vom Berg zum See
Zauberhafte Momente im Hotel Almrausch genießen

Genießen Sie goldene Herbstmomente und einen erlebnisreichen Aufenthalt in der Region Nockberge im Hotel Almrausch. BAD KLEINKIRCHHEIM. Im persönlich geführten 4-Sterne-Hotel in Bad Kleinkirchheim checken Sie nicht ein, sondern kommen an. Hier werden Entspannung, Genuss und Wohlbefinden erlebbar. In einem der 31 Zimmer bekommen Sie sofort die Gelegenheit, nach der Anreise zu relaxen und die Aussicht auf die Nockberge zu genießen., Alle, die ein kleines, persönliches Wellnesshotel suchen, sind...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen