Trench Austria eröffnet Hochspannungsprüffeld
"Das ist weltweit einzigartig"

Geschäftsführer Christian Pahlke, Wirtschaftslandesrat Markus Achleitner, Bürgermeisterin Sabine Naderer-Jelinek und Kaufmännischer Geschäftsführer Tobias Schützenhofer bei der Eröffnung des Hochspannungsprüffelds. (v.l. n.r.)
3Bilder
  • Geschäftsführer Christian Pahlke, Wirtschaftslandesrat Markus Achleitner, Bürgermeisterin Sabine Naderer-Jelinek und Kaufmännischer Geschäftsführer Tobias Schützenhofer bei der Eröffnung des Hochspannungsprüffelds. (v.l. n.r.)
  • Foto: Land OÖ / Daniel Kauder
  • hochgeladen von Julian Kern

Die Firma Trench Austria produziert seit 1957 Drosselspulen in Leonding. Neben der Produktion von Drosselspulen – je 500 bis 1.000 Stück pro Bautyp und Funktion – ist es nun möglich, diese ohne Störeinflüsse von außen normgerecht zu prüfen. Das ist weltweit einzigartig.

LEONDING. "Das weltweit modernste Prüfzentrum steht nicht zufällig in Oberösterreich. Als Wirtschaftsstandort Nummer eins in Österreich, wollen wir Vorreiter in Sachen Energiewende werden", sagt Wirtschafts- und Energielandesrat Markus Achleitner (ÖVP). Die Drosselspulen – Spulen, die mithilfe induktiver Widerstände Wechselströme verringern oder begrenzen – 'made in upper austria' würden dabei für Netzstabilität sorgen und somit einen wesentlichen Beitrag zur Stromversorgung in Oberösterreich leisten.

Das metallose Hochspannungsprüffeld in Holzbauweise ermöglicht die Prüfung der Drosselspulen ohne Störeinflüsse von außen.
  • Das metallose Hochspannungsprüffeld in Holzbauweise ermöglicht die Prüfung der Drosselspulen ohne Störeinflüsse von außen.
  • Foto: Trench Austria / J. Steppan
  • hochgeladen von Julian Kern

Nachhaltiges Hochspannungsprüffeld

Drei Millionen Euro habe die 500 Quadratmeter große Prüfhalle gekostet. In der 26 Meter hohen Halle könne man Drosselspulen von bis zu 16 Metern Höhe prüfen. "Die Holzriegelbauweise nimmt den Strom weg und eignet sich zudem gut als Schalldämmung", sagt der Prüffeldleiter Wolfgang Bierbaumer. Durch das Testen und Prüfen in der Halle sei man beinahe frei von Einflüssen und das Prüfen unter kontrollierten Umständen könne dadurch gewährleistet werden.

Wirtschaftsstandort Leonding

Bürgermeisterin Sabine Naderer-Jelinek (SPÖ) zeigt sich über den Ausbau erfreut: "Dadurch wird Leonding auch für andere Unternehmen noch interessanter." Durch die neue Prüfhalle am Standort Leonding habe man Bedingungen geschaffen, die Drosselspulen noch näher an den Realbedingungen zu prüfen. "Dadurch, dass die anderen Wettbewerber im Freien unter Einfluss von Störfaktoren prüfen, können wir den Abstand zur Konkurrenz weiter ausbauen", sagt Christian Pahlke, Vorgesetzter von 461 Mitarbeitern der Trench Austria in Leonding.

Mit Kompetenz zur Energiewende

Am neuen Prüffeld konnte man die weltweit ersten trockenisolierten 420kV-Kompensationsdrosselspulen testen und anschließend in den Markt einführen. Bei ungleichmäßiger Energieeinspeisung durch erneuerbare Energiequellen würden diese Kompensationsdrosselspulen zur Stabilisierung und somit maßgeblich zur Energiewende beitragen. Zudem trage der Verzicht von ölbasierten Isolationsmedien zu einer geringeren Gefahr für Umweltschäden und Brandgefahren bei.

Trockenisolierte Luftdrosselspulen der Trench Austria tragen mithilfe induktiver Widerstände zur Netzstabilität bei.
  • Trockenisolierte Luftdrosselspulen der Trench Austria tragen mithilfe induktiver Widerstände zur Netzstabilität bei.
  • Foto: Land OÖ / Ernst Grilnberger
  • hochgeladen von Julian Kern
Siemens investiert in Leonding
Technik aus Leonding bringt Energiewende voran


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen