wirtschaftsstandort

Beiträge zum Thema wirtschaftsstandort

Lokales
Bürgermeister Fabian Grüneis zusammen mit Chris Müller, Direktor der Tabakfabrik.

Agrar-Technik
Schloss Weidenholz wird Wirtschaftsstandort

Wie es mit dem Schloss Weidenholz in Waizenkirchen weiter gehen soll wurde nun offiziell bekannt gegeben – Start-ups sollen im Schloss Einzug finden. WAIZENKIRCHEN. In Zusammenarbeit mir der Linzer Tabakfabrik sollen im Schloss Weidenholz nun Start-Ups einziehen, die sich auf Agrar-Technik spezialisiert haben. Im Vorhinein wurden von der Gemeinde Telefonbefragungen durchgeführt, bei denen sich 78 Prozent der Befragten für eine Renovierung und Nutzung des Schlosses ausgesprochen haben....

  • 07.11.19
Wirtschaft
6 Bilder

Familienfreundliche Region Triestingal
Business Breakfast in der Berndorf AG

Das Wirtschaftsforum Triestingtal launcht neues Format. die Basis für eine gesunde wachsende Wirtschaft bilden Top Arbeitskräfte in einer familienfreundlichen Region. Die Region Triestingtal beschäftigt sich intensiv mit dem Thema familienfreundliche Region. Aus diesem Anlass wurde vom Wirtschaftsforum Triestingtal in Zusammenarbeit mit NÖ Regional , der Leader Region Triestingtal und Familie & Beruf Management GmbH ein Business Breakfast in der Berndorf AG organisiert.  Ein...

  • 25.10.19
  •  1
Wirtschaft
Manfred Kainz, Obmann der Wirtschaftskammer Deutschlandsberg und selbst Unternehmer, unterstützt den WOCHE Regionalitätspreis.

Regionalitätspreis
Manfred Kainz: "Regionalität hat höchst Priorität"

Manfred Kainz, Regionalstellenobmann der Wirtschaftskammer Deutschlandsberg, über Regionalität im globalen Wettbewerb und die Stärken unseres Wirtschaftsstandortes. Der WOCHE Steiermark Regionalitätspreis 2019 wird heuer zum dritten Mal vergeben. Noch bis 29. September kann jeder für sein Lieblingsunternehmen abstimmen. Auch Meinungsmacher wie Manfred Kainz, Obmann der Wirtschaftskammer-Regionalstelle Deutschlandsberg und mit TCM International, selbst Unternehmer, unterstützt den...

  • 19.09.19
Wirtschaft
4 Bilder

LehrlingsRundschau
Lehre mit Matura

RIED (nk). Viel Zeit und Anstrengung, mehr Möglichkeiten: die Lehre mit Matura. Doch wie funktioniert das eigentlich?  Um die Berufsreifeprüfung zu absolvieren, muss man mindestens 19 Jahre alt sein und zum Beispiel den Lehrabschluss in der Tasche haben. Allerdings kann man bereits während der Lehre die Vorbereitungskurse belegen und sich einigen Teilprüfungen stellen. Insgesamt sind es vier Teilprüfungen, laut Webseite des Wirtschaftsförderungsinstituts WIFI schaffen das die meisten in zwei...

  • 04.09.19
Wirtschaft
Ab 2020 wird FACC die Flugzeugnasen auch für den Airbus A220 liefern.

Luftfahrtindustrie
Ab 2020 FACC-Flugzeugnasen für Airbus

RIED. Die FACC AG wurde von Bombardier Aviation beauftragt, neben den Businessjet-Familien auch für den Airbus A220 Radoms, also Flugzeugnasen, herzustellen. Damit festigt die FACC ihre Schlüsselrolle als einer der führenden Technologiekonzerne für Flugzeugteile für zivile Flugzeuge. „Die Beauftragung zur Herstellung der A220 Flugzeugnasen bestätigt unseren Weg, durch gezielte Investitionen unsere Prozesse fortlaufend zu optimieren und die hohen Qualitätsanforderungen zu erfüllen“, so Robert...

  • 28.08.19
Wirtschaft
Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf und CMI-Direktor Christian Mayerhofer.

Messe Innsbruck
Halbjahresbilanz und Blick auf das Herbst-Programm

TIROL. Die bisherigen Zahlen der Congress Messe Innsbruck für 2019 sind beeindruckend: rund 301.000 BesucherInnen und 240 Veranstaltungen und das Jahr ist noch nicht einmal vorbei! LRin Zoller-Frischauf ist zufrieden mit den Ergebnissen und gibt einen Einblick auf das Herbst-Programm 2019. Messe als Stärkung des WirtschaftsstandortsMit den positiven Halbjahreszahlen für 2019 zeigt die Congress Messe Innsbruck einmal mehr, was für einen wichtigen Beitrag sie zur Stärkung des...

  • 26.08.19
Wirtschaft
WK-Obmann Klaus Lackner zieht Halbjahresbilanz.

Wirtschaftsstandort Kitzbühel
"Es läuft sehr gut, es gibt aber auch Probleme"

Wirtschaftsstandort: Bezirksobmann Klaus Lackner zieht Halbjahresbilanz. BEZIRK KITZBÜHEL (niko). Der Bezirk Kitzbühel weist im ersten Halbjahr 2019 eine positive und stabile Wirtschaftsentwicklung auf. „Es läuft aktuell sehr gut im Bezirk“, zieht WK-Bezirksobmann Klaus Lackner Bilanz über das erste Halbjahr. „Wir haben im Export zugelegt, die Inlandsnachfrage ist stark geblieben, ein Plus von 3,1 % bei den Nächtigungen zwischen Mai und Juli und  unsere Unternehmen investieren auch heuer...

  • 23.08.19
Wirtschaft
Wirtschaftslandesrätin Zoller-Frischauf: „Unser Land punktet durch eine hohe Lebensqualität, die zentrale Lage im Herzen Europas, die Möglichkeit zahlreicher Kooperationen mit Hochschulen sowie politische Stabilität und Rechtssicherheit.

Betriebsansiedlungen
Tirol als Wirtschaftsstandort international gefragt

TIROL. Tirol erfreut sich als Wirtschaftsstandort immer größerer Beliebtheit. Vorallem für die Nachbarländer, aber auch für internationale Betriebe erweist sich die zentrale Lage als besonders interessant. Im Zentrum Europas gelegen, ist Tirol für viele in- und ausländischen Unternehmen hinsichtlich einer Betriebsniederlassung oder Betriebserweiterung attraktiv. „Unser Land punktet durch eine hohe Lebensqualität, die zentrale Lage im Herzen Europas, die Möglichkeit zahlreicher Kooperationen...

  • 13.08.19
Wirtschaft
Helmut und Nicole Schmid entwarfen die Innovationsskulptur die von der HTL Wolfsberg gefertigt wurde

KWF
Kärntner "Innovations- und Forschungspreis" ausgeschrieben

Der Kärntner Wirtschaftsförderungs Fonds (KWF) lädt Unternehmen zur Teilnahme am "Innovations- und Forschungspreis" ein. Die Ausschreibung läuft bis 12. September 2019! KÄRNTEN. Unternehmen die ihren Firmensitz oder eine Betriebsstätte in Kärnten haben, sind vom KWF herzlich zur Teilnahme am "Innovations- und Forschungspreis" eingeladen. Alle Fachgebiete erlaubtEinreichungen können bis 12. September 2019 aus allen wirtschaftlich relevanten Fachgebieten kommen. Dabei werden Produkte,...

  • 22.07.19
  •  1
Wirtschaft
Der Standort Braunau ist führend im Bereich des Direktvertriebs in den osteuropäischen Raum.
2 Bilder

Berner Österreich
Enorme Umsatzsteigerung bei Berner

BRAUNAU. Das Unternehmen "Berner Österreich" konnte das Wirtschaftsjahr 2018/ 2019 erneut mit einem Rekordumsatz abschließen. Zehnprozentiger UmsatzanstiegIm Vergleich zum Vorjahr stieg der Umsatz um 9,7 Prozent an. Mit diesem Ergebnis sichert sich der Direktvertreiber für Befestigungstechnik im heimischen Bau- und Kfz-Handel seine Position in der Branche. "Die Bestmarken sind das Ergebnis der strategischen Neuausrichtung mit gezielten Investitionen und Innovationen in zahlreichen...

  • 15.07.19
Wirtschaft
Auf dem Foto sind zu sehen: LAbg. Hubert Lang, (Vorsitzende Region Oststeiermark), Renate Divitschek (bab Unternehmensberatung; Projektleitung Oststeiermark), Michael Fischer (ÖAR; Projektleitung Oststeiermark). Rest: (mit Urkunde) oststeirische Unternehmen, die Vereinbarkeit und Gleichstellung Ihrer Mitarbeiter im Rahmen des Projekts verbessern konnten.

Projekt V/Faktor
Wirtschaftsstandort Oststeiermark soll gestärkt werden

Vereinbarkeit von Familie, Beruf und Privatleben Die Oststeiermark ist eine der lebenswertesten Regionen in Österreich. Wirtschaftliche Dynamik, ein umfassendes Jobangebot, abwechslungsreiche Freizeitaktivitäten sowie eine intakte Natur sind nur einige Faktoren, welche die Oststeiermark so attraktiv machen.Trotz all der positiven Entwicklung sind vor allem in ländlichen Orten die Herausforderungen bezüglich Abwanderung am größten. Mit unseren Initiativen zur Stärkung des...

  • 03.07.19
Wirtschaft
Präsentierten den Zwischenstand von "Kärnten unternehmensfreundlich": Timo Springer (Industriellenvereinigung), Landesrat Sebastian Schuschnig und Jürgen Mandl (Wirtschaftskammer, von links)

Entbürokratisierung
„Kärnten unternehmensfreundlich“ bringt über 300 Vorschläge hervor

Phase eins der Initiative "Kärnten unternehmensfreundlich", eine Tour durch die Bezirke, ist beendet, die Ergebnisse sind gesichtet. Jetzt geht es an die Umsetzung, kündigte heute Wirtschaftslandesrat Sebastian Schuschnig (ÖVP) an. KÄRNTEN. Für die Verwendung von handelsüblichem Klebstoff im Sekretariat sei ein zwölfseitiger Sicherheitsbericht aufzulegen, für die Errichtung eines Spielplatzes beim Betrieb bedürfe es 13 Sachverständiger und die Beilage für einen digital einzureichenden...

  • 28.06.19
Wirtschaft
Die Junge Wirtschaft Kärnten übergab das 10-Punkte-Programm an Wirtschaftsreferent Sebastian Schuschnig
2 Bilder

Bürokratie
Junge Wirtschaft Kärnten präsentiert 10-Punkte-Programm

Das Ziel der 60 Jungunternehmer, die alle freiwillig für die Junge Wirtschaft Kärnten tätig sind, ist es Kärnten zum unternehmerfreundlichsten Bundesland zu machen. KÄRNTEN. Mithilfe einer Online-Umfrage wurden Kärntens Jungunternehmer gefragt wo der "Bürokratieschuh" drückt. Die am häufigsten genannten Themen fasste die Junge Wirtschaft Kärnten anschließen zusammen und zu einem 10-Punkte-Programm weiterentwickelt. Bessere RahmenbedingungenDurch das 10-Punkte-Programm will man...

  • 12.06.19
Wirtschaft
LH Günther Platter, Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf, Arbeitslandesrätin Beate Palfrader, LHStv Josef Geisler präsentieren Wirtschaftsbericht.

Positives Umfeld ist karrieremotivierend
Heimische Wirtschaft auf Erfolgskurs

Positive Entwicklungen im Wirtschafts- und Arbeitsbereich sind nicht nur für Arbeitgeber und Dienstnehmer erfreulich, sie fördern auch die Bereitschaft zur Aus- und Weiterbildung und sind Karrieremotivation. LH Günther Platter hat gemeinsam mit Wirtschaftslandesrätin Patrizia Zoller-Frischauf, Energiereferent LHStv Josef Geisler und Arbeitslandesrätin Beate Palfrader einen erfolgreichen Wirtschafts- und Arbeitsmarktbericht 2019 vorlegt. Rekordvolumen bei ExportenBei den Exporten für 2018 gab...

  • 11.06.19
Wirtschaft
1.959 Personen (Stand Mai 2019) sind derzeit bei der AMAG Austria Metall AG in Ranshofen beschäftigt.
2 Bilder

Top-Unternehmen
21.000 Jobs in den Top-50-Betrieben im Bezirk Braunau

Ob die KTM AG, B&R oder die AMAG Austria Metall AG: Alle drei Unternehmen sind weltweit bekannt. Firmensitz? Im Bezirk Braunau.  BEZIRK BRAUNAU (kath). Der Bezirk Braunau hat sich in den letzten Jahren zu einem stetig wachsenden Wirtschaftsstandort entwickelt. Große Firmen wie der Motorradriese KTM AG, die AMAG Austria Metall AG oder die WIEHAG in Altheim sind nur einige der wenigen Unternehmen, die sich hier angesiedelt haben und einen wichtigen Beitrag zur Wirtschaft...

  • 03.06.19
Wirtschaft
Rund ein Drittel der Kärntner Industrieunternehmen will trotz sinkender Konjunktur Mitarbeiter einstellen

Konjunkturumfrage
Konjunktur in Kärnten sinkt

Obwohl Höhepunkt der Konjunktur überschritten ist, investiert die Industrie weiter in den Wirtschaftsstandort Kärnten. KÄRNTEN. Obwohl der Höhepunkt der Konjunktur überschritten ist, planen mehr als ein Drittel der Kärntner Industriebetriebe, neue Mitarbeiter einzustellen. So lautet das Ergebnis der aktuellen Konjunkturumfrage der Induestiellenvereinigung (IV) Kärnten. Vertrauen in KärntenTimo Springer, IV-Kärnten-Präsident, sieht darin großes Vertrauen in den Wirtschaftsstandort Kärnten...

  • 23.04.19
Wirtschaft
Wirtschaftsgemeinschaft-Obmann Michael Sumnik, Bürgermeister Hermann Srienz und Stefan Visotschnig, Wirtschaftskammer-Bezirksobmann Rudolf Bredschneider, Britzmann

Bleiburg, Feistritz
Wirtschaftsgemeinschaft feiert zehn-Jahr-Jubiläum

Die Wirtschaftsgemeinschaft Bleiburg-Feistritz feiert seinen 10. Geburtstag und zählt inzwischen 80 Mitgliedsbetriebe. Seit damals wurden 50 Großveranstaltungen organisiert und dadurch wichtige Impulse für den Wirtschaftsstandort gesetzt. BLEIBURG, FEISTRITZ. 2009 haben elf Unternehmer aus Bleiburg über eine gemeinsame Werbeaktion nachgedacht. Der erste geschlossene Auftritt dieser Betriebe wurde zu einem großen Erfolg und mit der Zeit haben sich weitere Unternehmen angeschlossen. Auch...

  • 03.04.19
Wirtschaft
Land Steiermark investiert in regionale Wirtschaftsstandorte und die Sicherheit auf den Verkehrswegen.

Löwenanteil fließt in den Bezirk Weiz
Hohe Investitionen in das steirische Landesstraßennetz

Im über 5000 Kilometer langen steirischen Landesstraßennetz werden heuer rund 80 Bau- und Sanierungsarbeiten realisiert. Rund 70 der budgetierten 80 Millionen Euro fließen in Bauvorhaben im Bezirk Weiz. Stärkung des steirischen Wirtschafts und Beschäftigungsstandorts Durch Investitionen in das Straßennetz soll das Bundesland Steiermark als Wirtschafts- und Beschäftigungsstandort gefördert und weiterentwickelt werden: "Bei potentiellen Betriebsansiedelungen ist eine funktionierende...

  • 29.01.19
  •  1
Wirtschaft
THEURL Holzindustrie in Assling, Osttirol
2 Bilder

Holzindustrie
Osttiroler Unternehmen investiert in Steinfeld/Drau

Das Osttiroler Familienunternehmen Theurl expandiert nach Steinfeld an der Drau um dort die neue Produktionsgruppe CLTplus zu aufzubauen. STEINFELD. Das Familienunternehmen Theurl wird bereits in der dritten Generation geführt, beschäftigt derzeit etwa 220 Mitarbeiter und erwirtschaftete einen Jahresumsatz von rund 90 Millionen Euro. Da die beiden bestehenden Standorte in Assling/Osttirol nicht mehr erweitert werden können, war das Unternehmen auf der Suche nach einem neuen Standort der...

  • 04.12.18
  •  1
Wirtschaft
Start für den Neubau in der Flurstraße: Geschäftsführer-Duo Peter Scharmer und Gerhard ­Scharmer-Rungaldier setzten gemeinsam mit Ehrengästen, an der Spitze Bürgermeister Franz Jost, den Spatenstich.

Spatenstich
Druckhaus Scharmer investiert in neuen Standort

FÜRSTENFELD. Druckerei Scharmer errichtet in der Fürstenfelder Flurstraße  ein neues Kompetenzzentrum für Digitaldruck. Im Jänner 1999 wurde die Filiale der Druckerei Scharmer in Altenmarkt bei Fürstenfeld eröffnet. Aufgrund der großen Nachfrage, des wachsenden Kundenstammes wurde die dortige Betriebsstätte langsam zu klein. In der Flurstraße in Fürstenfeld wurde darum unlängst der Spatenstich zum Neubau gesetzt. Auf 850 Quadratmeter entsteht dort ein modernes Kompetenzzentrum für...

  • 26.11.18
Wirtschaft
Die Industriellenvereinigung und die Wirtschaftskammer vergeben Auslandsstipendien an junge Wissenschaftler

Auslandsstipendium
Kärntner Wirtschaft fördert junge Wissenschaftler

Die Wirtschaftskammer und die Industriellenvereinigung (IV) Kärnten fördern auch heuer wieder junge Wissenschaftler durch sechs Auslandsstipendien in Höhe von je 10.000 Euro. Bewerbungen können bis 14. Dezember eingereicht werden. KÄRNTEN. Seit 2012 vergaben die Wirtschaftskammer und die IV Kärnten 78 Exzellenz-Auslandsstipendien in Höhe von je 10.000 Euro an begabte Studierende. Damit wurden fast 800.000 Euro in die Ausbildung junger Menschen investiert. Dabei soll das Auslandsstipendium...

  • 20.11.18
Wirtschaft
Styria Vorstand Markus Mair, LR Ulrich Zafoschnig, Styria Vorstand Kurtz Kriebitz, Aufsichtsrat Friedrich Santner, Volker Rasse, Markus Sackl und LH Peter Kaiser bei der Feier in der Carinthia Druckerei
2 Bilder

Druckland Kärnten
Styria Media Group investiert in Druckstandort St. Veit

Die Styria Media Group AG investierte im Jahr 2018 über fünf Millionen Euro in den Druckstandort St. Veit. ST. VEIT. Durch die Großinvestition in den Druckstandort St. Veit rüstet sich die Styria Media Group AG für die Zukunft. Eine aufgerüstete Druckmaschine sowie eine neue Versandanlage sichern 43 Arbeitsplätze am Standort. Ein Statement für die gedruckte ZeitungIn Zukunft sollen eine aufgerüstete Druckmaschine und eine neue Versandanlage für schnellere und effizientere Abläufe sorgen....

  • 25.10.18
Lokales
Im neuen, hochmodernen Technologie- und Forschungszentrum in Seibersdorf sind noch Flächen zu vermieten.
2 Bilder

Seibersdorf ist unsere Zukunft

Wirtschaftsagentur ecoplus errichtete neues Technologie- und Forschungszentrum in Seibersdorf. SEIBERSDORF. Nach der Vollauslastung der Technologie- und Forschungszentren Krems, Tulln, Wr. Neustadt und Wieselburg Land (insgesamt rund 1.000 Arbeitsplätze) wurde auch in Seibersdorf ein weiteres TFZ errichtet. Idealer Standort Der Standort wurde wegen der guten Infrastruktur (Autobahn- und Flughafennähe) gewählt, bereits bestehende, nahe liegende Forschungseinrichtungen erlauben...

  • 24.10.18
Wirtschaft
Linz zählt zu den stärksten Wirtschaftsstandorten Österreichs.

Stadt Linz
Wichtigster Wirtschaftsmotor

LINZ. Die Stadt Linz zählt bereits seit Jahren zu den stärksten Wirtschaftsstandorten Österreichs. 210.000 Arbeitsplätze treffen auf 206.000 Einwohner, was Linz einzigartig macht, denn kaum eine andere Stadt im deutschsprachigen Raum hat so ein hohes Beschäftigungsangebot. Das macht Linz zum wichtigsten Wirtschafts- und Arbeitsmarktmotor. 26 Milliarden Euro Bruttowertschöpfung generieret die Region Linz-Wels und ist damit an der Spitze Österreichs. Weiters erzielte diese Region das zweithöchste...

  • 16.10.18
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.