wirtschaftsstandort

Beiträge zum Thema wirtschaftsstandort

WKO-Bezirksstellenobmann Jürgen Kapeller begrüßt die Covid-19-Investitionsprämie.

Jürgen Kapeller zur Covid-19-Investitionsprämie
„Jetzt investieren zahlt sich aus“

Zur Ankurbelung der Wirtschaft hat die Bundesregierung als investitionsfördernde Maßnahme die COVID-19-Investitionsprämie beschlossen. Die Wirtschaftskammer Linz-Land begrüßt diese Maßnahme. LINZ-LAND (red). "Die Covid-19-Investitionsprämie wirkt unmittelbar für das Unternehmen und stärkt nachhaltig den Wirtschaftsstandort und die heimischen Arbeitsplätze, so WKO-Bezirksstellenobmann von Linz-Land Jürgen Kapeller. Basisprämie beträgt sieben ProzentDie in bar auszuzahlenden Zuschüsse soll...

  • Linz-Land
  • Klaus Niedermair
Raiffeisenbank Hallein-Oberalm (v.l.): Peter Mairer, Alois Innerhofer, Herbert Weiss und Josef Peter Holztrattner
1 3

Wirtschaftstandort Hallein
Bankenzusammenschluss am Standort Tennengau

Die Raiffeisenbanken Hallein und Oberalm haben vor kurzem in ihren jeweiligen Generalversammlung die Fusionierung zur Raiffeisenbank Hallein-Oberalm beschlossen. HALLEIN/OBERALM. Wenn man die nationale und internationale Bankenlandschaft ansieht, könnte man von einem Trend zur Fusionierung von Banken sprechen. Die Raiffeisenbank Hallein-Oberalm hat jetzt auf regionaler Ebene eben diesen Schritt vollzogen (Bezirksblätter Ausgabe 33). BEZIRKSBLÄTTER TENNENGAU: Herr Geschäftsstellenleiter...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Martin Schöndorfer stadtNAH
Der neue Ausschuss des Wirtschaftskammer Tennengau (v. l.):  Johann Struber (Bezirksobmann Obmann), LAbg.  Roland Meisl, Rupert Hirscher, Johann Windhofer, Christopher Habersatter, WKS-Präs. Peter Buchmüller, Bezirksstellenleiter Markus Hofmann, Andrea Fallnhauser, Christian Seidl, Magdalena Jäger, Mag. Christine Bliem. Nicht im Bild: Andreas Schnaitmann, Mag. (FH) Bernhard Krill.

Wirtschaftskammer Tennengau
Wirtschaftskammer Tennengau formiert sich neu

Als Obmann der Bezirksstelle Tennengau wurde bei der konstituierenden Sitzung des Bezirksstellenausschusses  Johann Struber bestätigt. HALLEIN. Der Tennengau habe den Wandel vom einstigen Industrie- zum Gewerbe- und Dienstleistungsstandort hervorragend bewältigt, meinte Struber. „In Bezug auf das Bruttoregionalprodukt liegt unser Bezirk österreichweit an der Spitze und lässt auch Wirtschaftsdestinationen wie Linz/Wels oder St. Pölten hinter sich. Dieses Ergebnis spiegelt den Fleiß, Einsatz...

  • Salzburg
  • Tennengau
  • Martin Schöndorfer stadtNAH
Die Entwicklungen im Gewerbegebiet Rossau als einer der Schwerpunkte.

Expertengruppe
Wirtschaftsstandort Innsbruck attraktivieren

INNSBRUCK. Der von Vize BGM Anzengruber eingebrachte Gemeinderatsantrag über die Einrichtung einer Expertengruppe für die Zukunft des Wirtschaftsstandortes Innsbruck genehmigt und in den Stadtsenat zur selbstständigen Erledigung gegeben. „Innsbruck ist einer der wichtigsten Wirtschaftsstandorte in Tirol. Für die weitere Entwicklung in der Stadt ist es von essenzieller Bedeutung und eine große Chance eine entsprechende Steuerung der Wirtschaft in Innsbruck zu beschließen. Eine Einrichtung der...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Das Land Tirol unterstützt Gemeinden mit Zahlungen aus dem Gemeindeausgleichsfonds: Damit können Tirols Gemeinden die durch die Coronakrise verursachten Einnahmerückgänge ausgleichen und wichtige Infrastrukturvorhaben umsetzen.

Corona
Erneute GAF-Ausschüttungen für Gemeinden für Infrastrukturvorhaben

TIROL. Das Land Tirol unterstützt Gemeinden mit Zahlungen aus dem Gemeindeausgleichsfonds: Damit können Tirols Gemeinden die durch die Coronakrise verursachten Einnahmerückgänge ausgleichen und wichtige Infrastrukturvorhaben umsetzen. 29 Millionen Euro zur Unterstützung der Gemeinden Am Dienstag, 6. Oktober, beschloss die Tiroler Landesregierung die dritte diesjährige Ausschüttung aus dem Gemeindeausgleichsfonds (GAF) für Gemeinden. Diese sollen rund 29,3 Millionen Euro Unterstützung für die...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Der Wirtschaftsstandort Innsbruck wurde vor Coronazeiten und der Eröffnung von Kastner & Öhler im Kaufhaus Tyrol analysiert..

Stadtsenat
Vor Corona war Wirtschaftsstandort Innsbruck erfolgreich

INNSBRUCK. Im Innsbrucker Stadtsenat wurde neben der Einzelhandelsstrukturanalyse auch die Umgestaltung des Kleinkinderspielplatzes Pradl und die Ausstellungsräume auf der Weiherburg besprochen. Wirtschaftsstandort2019 wurde gemeinsam von Wirtschaftskammer Tirol und Stadt Innsbruck eine Aktualisierung der übergeordneten Einzelhandelsstrukturanalyse 2009 für den Standortraum Innsbruck, Rum und Völs in Auftrag gegeben. Ziel ist, die 2002 begonnene Zeitreihe weiterzuführen und damit in einer...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Genau: Die Handwerksbetriebe setzen auf höchste Qualität.

Graz-St. Leonhard: Betriebe mit Handwerk aus Grazer Meisterhand

St. Leonhard bietet viele Meisterhandwerksbetriebe, die im Herzen der Murmetropole auf Nachhaltigkeit setzen. Die Wertigkeit eines Produkts, das von einem Grazer Meisterhandwerksbetrieb hergestellt wird, kann man nicht hoch genug schätzen. St. Leonhard beheimatet noch viele dieser Unternehmen, die Tradition mit Innovation verbinden und durch ihr Handwerk bleibende Werte schaffen. Beliebte Adresse St. Leonhard "Bei uns wird Nachhaltigkeit groß geschrieben und unser CO2-Fußabdruck ist...

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
Anzeige

So stark ist die Steiermark
Lieboch als aufstrebender Wirtschaftsstandort

Neben einer hohen Lebens- und Wohnqualität entwickelt sich die Marktgemeinde Lieboch mehr und mehr zu einem aufstrebenden Wirtschaftsstandort. Auf der Wirtschaftsplattform „Erlebnis.Einkauf Lieboch“ finden Sie Firmeninformationen, Angebote und aktuelle Veranstaltungen. #sostarkistdiesteiermark Kontakt: Erlebnis.Einkauf.Lieboch Lieboch stefan.helmreich@lieboch.gv.at https://lieboch.regionale-shops.at/ www.facebook.com/erlebnis.einkauf.lieboch/

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Steirische Volkspartei
Wirtschaftsbund-Obmann Peter Fischer mit Bettina Kuchar-Rembart und Gert Dieterich.
1 2

Wilhelmsburg
"Arbeitsplätze in der Region halten"

Trotz Krisen will Wilhelmsburg wirtschaftlich gestärkt in die Zukunft gehen. WILHELMSBURG (pw). "Ich sehe dem Wirtschaftsstandort Wilhelmsburg positiv entgegen", stellt Wirtschaftsbund-Obm. Peter Fischer fest. Um als Unternehmer erfolgreich in die Zukunft zu gehen, heißt es, die Situation von einem Tag auf den anderen zu betrachten und rechtzeitig die richtigen Maßnahmen zu setzen. Und es braucht vor allem motivierte Mitarbeiter. Vorrangiges Ziel für Fischer ist es, die lokale Wirtschaft im...

  • St. Pölten
  • Petra Weichhart
So sieht das Gütesiegel aus (Mitte links: Frauenministerin Susanne Raab, Mitte rechts: Wirtschaftsministerin Margarete Schramböck) mit Elisabeth Stadler, CEO der Vienna Insurance Group und Günther Ofner, Vorstand der Flughafen Wien AG

Geschlechtergleichstellung
Gütesiegel für "frauenfreundliche" Unternehmen

Gezielte Frauenförderung in Unternehmen soll künftig über ein neues Gütesiegel "equalitA" ausgezeichnet werden. Das gaben Margarete Schramböck, Ministerin für Digitalisierung und Wirtschaft, sowie Frauenministerin Susanne Raab am Freitag bekannt. Förderungen würden zudem den Wirtschaftsstandort attraktiver machen und den Wettbewerb der Betriebe steigern. ÖSTERREICH. Österreich zählt zu den EU-Ländern mit dem größten Lohnunterschied zwischen Frauen und Männern. Vor allem im MINT-Bereich sei...

  • Wien
  • Wieden
  • Maria Jelenko-Benedikt
Institute of Science and Technology (IST) Austria in Klosterneuburg

FORSCHUNG
AHCP Treffen der Supercomputer-ExpertInnen am IST Austria

KLOSTERNEUBURG (OTS). Das jährliche Austrian High-Performance Computing (AHPC) Treffen zum Thema Supercomputing findet dieses Jahr vom 19. bis 21. Februar 2020 am Institute of Science and Technology (IST) Austria in Klosterneuburg statt. 120 nationale und internationale ExpertInnen treffen sich zum Austausch über die Aspekte der Anwendung in der Forschung und den Betrieb von Supercomputern. Neben hochkarätigen TeilnehmerInnen aus den USA wird u.a. auch IST Austria Professor und...

  • Klosterneuburg
  • Peter Havel
Der Geschäftsklimaindex der Industriellenvereinigung Tirol.

Tiroler Industriellenvereinigung
Konjunkturbarometer weiter im Abwärtstrend

TIROL. Der Geschäftsklimaindex, also der Mittelwert der Einschätzung der aktuellen Geschäftslage und der zu erwartenden nächsten sechs Monate, zeigt eine schwache Senkung von 16,50 auf 16,00. Somit wurde der niedrigste Wert seit Ende 2012 erreicht. Das Konjunkturbarometer zeigt somit weiter nach unten, wie die Tiroler Industriellenvereinigung bilanziert. Zusätzliche schwache internationale KonjunkturZum Abwärtstrend des Geschäftsklimaindex kommt noch eine schwache internationale Konjunktur...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
WKO-Obmann Christian Naderer.

4.000 Betriebe im Bezirk
Wirtschaftsstandort Freistadt ist auf Dynamikkurs

BEZIRK FREISTADT. Der Bezirk Freistadt ist ein florierender Wirtschaftsstandort, an dem sich zahlreiche kleinere aber auch große Leitbetriebe ansiedeln. 4.000 gewerbliche Unternehmen haben mittlerweile ihren Standort im Bezirk Freistadt, das sind nahezu doppelt so viele als vor zwei Jahrzehnten. Sie sichern heute 10.735 Mitarbeitern ihren Broterwerb. Konkret haben seit der Jahrtausendwende 3.400 Personen einen Betrieb im Bezirk Freistadt neu gegründet.  Wirtschaftswachstum für Neo-WKO-Obmann...

  • Freistadt
  • Elisabeth Klein
Die Flughafengeschäftsführerin Bettina Ganghofer mit LH-Stv und Aufsichtsratsvorsitzender des Salzburger Flughafens, Christian Stöckl.
2

Stärkung des Airports
Flughafen investiert rund 6,8 Millionen Euro

Trotz Einbußen im vergangenen Jahr wird mit hohem Gesamtinvestitionsvolumen gerechnet. SALZBURG. Die Lage am Flughafen zeigt sich derzeit entspannt. "Meine Mannschaft ist bestens auf die starken Verkehrstage am Airport vorbereitet", sagt Flughafen-Geschäftsführerin Bettina Ganghofer, die der Wintersaison mit dem weit überdurchschnittlich starken Aufkommen an Passagieren gelassen entgegenblickt. Internationales Publikum in Salzburg Die vergangenen Jahren zeigten: Es sind vor allem...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Hubert Palfinger senior verstarb mit 77 Jahren. Das Bild zeigt ihn im Juli 2000.

Verstorben
Trauer um die Unternehmerpersönlichkeit Palfinger

Der 77-Jährige Hubert Palfinger senior verstarb am Sonntag. SALZBURG. "Er hat seine Arbeit von Grund auf gelernt - und diese Lehrzeit auch nie vergessen. Obwohl das Unternehmen ein Weltmarktführer ist und auch weiter expandiert, ist Hubert Palfinger Senior stets bodenständig geblieben und zu seinen Wurzeln und zu seiner Heimat gestanden. Mit ihm verlieren Stadt und Land eine prägende Unternehmerpersönlichkeit, der wir zu großem Dank verpflichtet sind.", zeigt sich Bürgermeister Harald...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Wirtschaftskammerwahl 2020: "Unsere Unternehmen wollen arbeiten, nicht Listenschreiben." Salzburgs Wirtschaftskammerpräsident und Wirtschaftsbund-Landesobmann Manfred Rosenstatter geht für den Wirtschaftsbund als Spitzenkandidat in die WK-Wahl 2020 und setzt sich für eine Bürokratieentlastung der Salzburger Unternehmen ein.
2

Wirtschaftskammerwahl 2020
Wirtschaftsbund startet in den Wahlkampf

SALZBURG (mgs). Vom 2. bis 5. März sind in Salzburg 38.447 Unternehmer aufgerufen in 94 Fachorganisationen ihre Branchenvertreter in der Wirtschaftskammer Salzburg  (WKS) zur Vertretung ihrer Interessen zu wählen. Der Wirtschaftsbund (WB)-Salzburg tritt mit 1.500 Kandidaten zur Wirtschaftskammerwahl an. Als stimmenstärkste Fraktion in der Kammer ist der WB-Salzburg in einer guten Ausgangslage. Der WB-Landesobmann und amtierende Wirtschaftskammerpräsident Manfred Rosenstatter geht mit einer...

  • Salzburg
  • Martin Schöndorfer stadtNAH
LHStvin Ingrid Felipe, LH Günther Platter und BMin Margarete Schramböck.
3

Digitalisierung
Bundesministerin zu Gast bei Regierungssitzung

TIROL. In der aktuellen Regierungssitzung war auch Bundesministerin Margarete Schramböck zu Gast. So war es kein Wunder, dass man sich mit der Wirtschafts- und Digitalisierungsministerin über die Entwicklung des Wirtschaftsstandortes Tirol austauschte. Insgesamt nimmt man aus den Gesprächen einen zuversichtlichen Blick in die Zukunft mit.  Bund und Land arbeiten Hand in HandZumindest, wenn es um die Digitalisierung Tirols geht, kann man von einer "Hand-in-Hand"-Zusammenarbeit zwischen Bund...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Bürgermeister Harald Preuner und Wirtschaftskammer-Präsident Manfred Rosenstatter präsentieren die neue Wirtschaftsstrategie.
2

Neu denken
Stadt präsentiert Wirtschaftsstrategie für die Zukunft

Ein erfolgreicher Wirtschaftsstandort sei Voraussetzung für Wohlstand, Beschäftigung und für eine zukunftsgerichtete Stadtentwicklung - Diese neue Strategie löst das gültige Wirtschaftsleitbild aus den 90iger Jahren ab. SALZBURG. Geht es nach Bürgermeister Harald Preuner, kann die Stadt Salzburg in "der Champions-League der Wirtschaftsstandorte mitspielen". Das betonte der Stadtchef bei der Präsentation der Wirtschaftsstrategie 2030 gemeinsam mit Wirtschaftskammer-Präsident Manfred...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Lisa Gold
Mit jazzigen Tönen wurde der Neujahrsempfang der Wirtschaftskammer begangen.
8

Neujahrsempfang in Klessheim
Wirtschaftskammer sieht Klimawandel als Chance

Beim Jahresempfang sprach WKS-Präsident Manfred Rosenstatter die drei entscheidende Themenschwerpunkte "Digitalisierung", "Klimawandel" und "Fachkräftemangel" an. SALZBURG. Fast die gesamte Landesregierung und namhafte Persönlichkeiten fanden sich vergangene Woche im Kavalierhaus ein, wo der Neujahrsempfang der Wirtschaftskammer (WKS) abgehalten wurde. WKS-Präsident Manfred Rosenstatter, der sich vom vollen Haus überwältigt zeigte, blickte optimistisch und positiv in die Zukunft. Realistisch...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Präsentierten die ÖVP-Schwerpunkte für 2020: Markus Malle, Martin Gruber und Sebastian Schuschnig (von links)

ÖVP Kärnten
Mit vier Schwerpunkten ins Jahr 2020

Die Kärntner ÖVP setzt 2020 auf vier große Schwerpunkte: ländlicher Raum, Wirtschaftsstandort, Umwelt und Nachhaltigkeit sowie Familien in allen Lebensphasen. Landesrat Sebastian Schuschnig stellt ein neues Schnellbus-System in Aussicht. KÄRNTEN. Im Rahmen einer Pressekonferenz präsentierten heute ÖVP-Landesparteiobmann und Landesrat Martin Gruber, Landesrat Sebastian Schuschnig und Clubobmann Markus Malle die vier Schwerpunkte der Neuen Kärntner Volkspartei für 2020: ländlicher...

  • Kärnten
  • Vanessa Pichler
Die Kerzenwelt eröffnet im April 2020 einen neuen Schaubetrieb in Unterretzbach. Im Sommer erfolgte der Spatenstich für das neue Gebäude.
2

Gemeindeserie Teil 8: Der Wirtschaftsstandort Hollabrunn
Hollabrunn ist ein Pendelbezirk

Rund 830.000 Niederösterreicher gehen einer Arbeit nach. Doch nicht jeder arbeitet direkt vor der eigenen Haustür, denn die Arbeitsplätze – die auch als Zuzugs-Magneten dienen – sind ungleich verteilt. BEZIRK HOLLABRUNN (ag). Wo es gute Straßenanbindung und schnelles Internet gibt, lassen sich mehr Unternehmen nieder. Wir haben uns angeschaut, wo die Beschäftigungs-Hotspots im Bezirk liegen und stellen erfolgreiche Betriebe vor. AuspendelbezirkDer Bezirk Hollabrunn ist ein regelrechter...

  • Hollabrunn
  • Alexandra Goll
Die Bildungseinrichtungen soll mehr für die "kleine" Innsbrucker Wirtschaft genutzt werden.

Wirtschaft
Quo Vadis Wirtschaftsstandort Innsbruck

INNSBRUCK. Die Landeshauptstadt als Wirtschaftstandort kommt immer mehr ins Hintertreffen. Diese Bilanz ziehen sowohl Experten als auch Unternehmer bei einem aktuellen Blick auf die Entwicklungen in den Nachbarregionen und Nachbargemeinden. In der vom Land Tirol 2019 vorgelegten Analyse der Leistungs- und Strukturerhebung 2017 gibt es für den Wirtschaftsstandort Innsbruck unerfreuliche Zahlen: "Es kam mit Ausnahme von Reutte und Innsbruck- Stadt in allen Tiroler Bezirken zu einem Zuwachs...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Vertreter aus Politik und Wirtschaft wohnten der Veranstaltung bei.

Wolfsberg
Zwei Städte ein gemeinsames Ziel

Im Rathaussaal in Wolfsberg diskutierten Vertreter aus Politik und Wirtschaft über das gemeinsame Vorhaben bezüglich der Koralmbahn und deren Möglichkeiten. WOLFSBERG. Beim "1. Regionen-Symposium Wirtschaftsraum- Südösterreich" wurde über die Zusammenarbeit mehrerer Regionen und die Rolle der Koralmbahn diskutiert. Durch den Abend leitete Edwin Storfer, Obmann vom Verein  Lavanttaler Wirtschaft. International konkurrenzfähig Ziel ist es, durch die Koralmbahn die Region von der...

  • Kärnten
  • Wolfsberg
  • Florian Grassler
Der Standort ist gut, aber (noch) nicht gut genug, meint die Wirtschaftskammer.

Wirtschaft im Bezirk Kitzbühel
Der Wirtschaft Impulse geben

Fachkräfte, Verkehr, Standort, Digitalisierung im Fokus der Wirtschaftskammer im Bezirk Kitzbühel. BEZIRK KITZBÜHEL (niko).  Im "Zukunftsranking der österreichischen Bezirke" liegt der Bezirk Kitzbühel nur im Mittelfeld (47. Platz). "Der Bezirk hat viele Stärken und eine gute Struktur, in einigen Bereichen braucht es aber noch Anstrengungen, um ans Spitzenfeld anzudocken. Wir als Wirtschaftskammer arbeiten an der Zukunftsentwicklung aktiv mit", so WK-Bezirksobmann Klaus Lackner. Die...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.