Die besten Ideen für das U-Markt-Areal

Das Architekturkollektiv Gu will das U-Markt-Areal zum "attraktivsten Ort der Stadt" machen. Dazu soll eine Donauinsel samt Fußgängerbrücke über den Strom geschaffen werden.
  • Das Architekturkollektiv Gu will das U-Markt-Areal zum "attraktivsten Ort der Stadt" machen. Dazu soll eine Donauinsel samt Fußgängerbrücke über den Strom geschaffen werden.
  • Foto: Architekturkollektiv Gut
  • hochgeladen von Bezirksrundschau Linz-Mitte

Eine temporäre gastronomische Nutzung zwischen Ars Electronica Center und Wildbergstraße, eine Öffnung des Geländes in Form von Sitzstufen am Ufer oder Aussichtsbahnen auch außerhalb des Jahrmarktbetriebs. Von diesen Ideen für die Nutzung des U-Markt-Areals zeigt sich Bürgermeister Klaus Luger (SP) begeistert. Von Dezember bis Februar waren die Linzer dazu aufgerufen, ihre Ideen zur Neugestaltung des Urfahranermarkt-Geländes einzubringen. Am Montag wurden die besten Vorschläge präsentiert.

Sitzstufen und ein Badeschiff

120 qualitativ hochwertige "Geistesblitze" wurden eingereicht und von mehr als 1.600 Usern diskutiert. Eine Jury prüfte die Ideen zunächst auf ihre Machbarkeit und kürte die Sieger in sechs verschiedenen Kategorien. Unter den Siegern befindet sich der Vorschlag eines Parks für Jung und Alt. Die Idee: ein Donaustrand im Sommer und Eislaufplatz im Winter. Auch die Errichtung von Sitzstufen am Donauufer überzeugte die Jury. In der Gastro-Kategorie wurde die Idee eines dauerhaften Badeschiffs, an dem sich die Linzer an heißen Tagen abkühlen können, prämiert. Bis zum Sommer sollen die Weichen für eine Neugestaltung gelegt werden. Die aussichtsreichsten Vorschläge werden nun im Rathaus debattiert und in die städtische Entscheidung zur neuen Nutzung des Areals einfließen. Das Urfahranermarkt-Gelände dient allerdings bei Hochwasser als entsprechendes Überlaufgebiet. Große Umbauarbeiten sind daher auf dem ehemaligen Parkplatz eher schwierig. Der Vorschlag eines Aussichtsturms oder eines permanenten Riesenrads wird daher auf dem Gelände nicht umsetzbar sein. Dass auch ein Umzug des Jahrmarkts nicht in Erwägung gezogen wird, schränkt die Planung weiter ein. Die Ausschreibung sei dennoch "bewusst offen gehalten worden", so Magistrat Linz-Kommunikationschef Jürgen Tröbinger. Das Portal sei aus diesem Grund auch sehr gut angenommen worden.

Eine Linzer Donauinsel

Auch die Linzer Neos schrieben einen Wettbewerb zur Neugestaltung des Urfahranermarkt-Geländes aus. Die Gewinner des mit 12.500 Euro dotierten "Linzer Innovationspreis 2017" wurden am Wochenende bekannt gegeben. Das Siegerprojekt des Architekturkollektivs Gut gestaltet das Urfahranermarkt-Gelände zur Donauinsel um. Ein künstlich geschaffener Seitenarm der Donau umfließt dabei das Areal. Neos-Gemeinderat Lorenz Potocnik wird das Projekt bei Infrastrukturstadtrat Markus Hein und im Gemeinderat zur weiteren Prüfung einbringen. Eine Umsetzung wäre aufgrund der Rahmenbedingungen ein ambitioniertes Projekt. Bürgermeister Luger legt Wert darauf, dass alle eingebrachten Vorschläge privater Initiativen geprüft und bei der Ideenfindung berücksichtigt werden.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
3 4 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen