Polizeimeldung
Messerstecherei am Südbahnhofmarkt

Der mutmaßliche Täter wurde festgenommen.
  • Der mutmaßliche Täter wurde festgenommen.
  • Foto: panthermedia/Nomadsoul1
  • hochgeladen von Christian Diabl

Am Südbahnhofmarkt fand am 17. März eine Messerstecherei statt. Ein 40-jähriger Mann wurde dabei schwer verletzt. Der mutmaßliche Täter konnte von der Polizei bereits ausgeforscht werden.

LINZ. Am 17. März gegen 13.35 Uhr wurde die Linzer Polizei zum Südbahnhofmarkt gerufen, da sich dort eine Messerstecherei ereignet haben soll. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte wurde ein 40-jähriger Linzer bereits vom Roten Kreuz erstversorgt. Laut Zeugenaussage dürften der Verletzte mit einem unbekannten Mann in Streit geraten sein. Im Zuge dessen fügte der unbekannte Täter dem 40-Jährigen einen Bauchstich zu. 

Mutmaßlicher Täter bereits ausgeforscht

Nach umfangreichen Ermittlungen durch das Kriminalreferat konnte noch am selben Tag ein 50-jähriger Mann, ebenfalls aus Linz, als Beschuldigter ausgeforscht werden. Er wurde noch am selben Tag festgenommen. Die Türe musste zwangsweise geöffnet werden, da der Beschuldigte dies nich freiwillig tat. Bei der ersten Einvernahme gab er den Streit zu, bestritt jedoch ein Messer verwendet zu haben. Die Tatwaffe wurde von der Polizei in der Wohnung des Beschuldgten nicht gefunden. Der mutmaßliche Täter wurde in die Justizanstalt Linz eingeliefert.

Autor:

Silvia Gschwandtner aus Linz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen