Radio Fro erhält Preis für Integration

Flüchtlinge können hier selbst moderieren und lernen, was es bedeutet on air zu gehen. Foto: Radio Fro
  • Flüchtlinge können hier selbst moderieren und lernen, was es bedeutet on air zu gehen. Foto: Radio Fro
  • hochgeladen von Johannes Grüner

LINZ (jog). Mit dem Projekt „Achtung! Refugee Radio“ hat Radio FRO 105,0 den „Preis für Integration“ der Stadt Linz gewonnen. Bei dem Projekt werden Flüchtlinge, die Medienerfahrung haben, zu Radiotrainern ausgebildet. Den Preis überreichten Städträtin Doris Lang-Mayerhofer und Stadträtin Karin Hörzing. Das freie Radio in Linz tut das, was es am besten kann: Menschen eine Stimme geben, die sonst wenig gehört werden. Hier erlernen Interessierte grundlegende Medienkompetenz und werden in die Lage versetzt, selbständig on Air zu gehen und Programm zu gestalten. Im offenen Zugang gibt es derzeit Programm in 15 Sprachen – seit einiger Zeit auch in Farsi und Arabisch. Geflüchtete, die bereits journalistische Erfahrungen haben, werden bei Radio FRO zu Radiotrainern ausgebildet, um ihr Wissen dann in ihrer Muttersprache wiederum an andere Radiointeressierte und insbesondere jugendliche Flüchtlinge weiterzugeben. Mit diesem neu aufgestellten, vielfältigen und multilingualen Redaktionsteam begleitet Radio FRO verstärkt Aktionen und Veranstaltungen im öffentlichen Raum medial.

Autor:

Johannes Grüner aus Urfahr-Umgebung

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.