NRW2019
Luger fordert nach Wahldebakel Reformen auf allen Ebenen

Luger steht zur Parteivorsitzenden Rendi-Wagner
  • Luger steht zur Parteivorsitzenden Rendi-Wagner
  • Foto: BRS/Diabl
  • hochgeladen von Christian Diabl

Ergebnis kein Regierungsauftrag +++ Wahlkampf war unprofessionell +++ Parteireform auf allen Ebenen +++ Rendi-Wagner soll bleiben
 
LINZ. Für den Linzer Bürgermeister Klaus Luger ist das Ergebnis der SPÖ bei den Nationalratswahlen eine "herbe Niederlage", an der es nichts zu beschönigen gebe. Die SPÖ hat laut aktuellen Hochrechnungen nur 22 Prozent erreicht und liegt damit etwa 15 Prozent hinter dem Wahlsieger ÖVP. Luger sieht die SPÖ daher weiter in Opposition.

"Die Wählerinnen und Wähler haben entschieden, dass die ÖVP die Hauptverantwortung übernehmen soll. Das Ergebnis ist kein Regierungsauftrag für die SPÖ", so Luger.


"Wahlkampf war nicht professionell genug"

Die Wahl hätte gezeigt, dass die SPÖ eine Reform der Partei benötigt. "Der Wahlkampf war mit Sicherheit nicht so professionell geführt, wie der von anderen Mitbewerbern", so Luger gegenüber der StadtRundschau. Es brauche jetzt Reformen auf allen Ebenen – von der Bundesgeschäftsstelle bis zur Bezirkspartei. Seine eigene Bezirkspartei nimmt Luger dabei nicht aus. 


"Rendi-Wagner bleibt Parteivorsitzende"

Unterstützung kommt von Luger für Spitzenkandidatin Pamela Rendi-Wagner. Sie hätte für die Bedingungen, die sie vorgefunden hat – allgemein politisch bis zum nicht funktionierenden Parteiapparat – herausgeholt, was gegangen ist. "Rendi-Wagner ist und bleibt Vorsitzende", so Luger.

Autor:

Christian Diabl aus Linz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.