Coronavirus Ausgangsbeschränkungen
Unternbergerin verrät ihr Rezept gegen die Langeweile

Melitta Pristovnik-Dullnigg (Archivfoto): „Nutzt die Zeit, und strickt, häkeln und basteln mit uns für die Kinderkrebshilfe.“
3Bilder
  • Melitta Pristovnik-Dullnigg (Archivfoto): „Nutzt die Zeit, und strickt, häkeln und basteln mit uns für die Kinderkrebshilfe.“
  • Foto: Peter J. Wieland
  • hochgeladen von Peter J. Wieland

Melitta Pristovnik-Dullnigg und die Damen der Unternberger Handarbeitsrunde meinen ein Rezept gegen die Langeweile während der Corona-(Covid 19)-Ausgangsbeschränkungen und -maßnahmen zu kennen: „Nutzt die Zeit, und strickt, häkeln und basteln mit uns für die Kinderkrebshilfe“, sind sie sich sicher.

UNTERNBERG. Ausgangsbeschränkungen und weitere Maßnahmen, die wegen der aktuellen Coronavirus-Situation nötig sind, binden die meisten Menschen an ihr Zuhause – also eigentlich alle, die nicht jene Gründe haben, die das Land Salzburg nennt – siehe diese Grafik:

Die meisten Menschen sind an ihr Zuhause gebunden – also eigentlich alle, die nicht obenstehende Gründe haben.
  • Die meisten Menschen sind an ihr Zuhause gebunden – also eigentlich alle, die nicht obenstehende Gründe haben.
  • Foto: Land Salzburg
  • hochgeladen von Peter J. Wieland

Da kann es schon passieren kann, dass der einen oder dem anderen ab und zu die Decke auf den Kopf fällt und Langeweile aufkommt. Melitta Pristovnik-Dullnigg aus Unternberg meint ein Rezept gegen diese Langweile während der Zeit der Corona-Ausgangsbeschränkungen zu kennen: „Nutzt die Zeit, und strickt, häkeln und basteln mit uns für die Kinderkrebshilfe.“ Sie selber macht das auch so, sie strickt emsig. Viele Damen der Handarbeitsrunde, die voriges Jahr in Unternberg gegründet wurde, tun Pristovnik-Dullnigg  gleich; auch sie nutzen die durch „Corona“ entstandene freie Zeit um für den guten Zweck vorzuarbeiten.

Die Strickpatin von Unternberg

Mellitta Pristovnik-Dullnigg ist pensionierte Bedienstete der Bezirkshauptmannschaft Tamsweg und sozusagen die Strickpatin von Unternberg, denn vor zwei Jahren war sie eine der Mitinitiatorinnen des Charity-Projektes „Wir stricken und häkeln für die Salzburger Kinderkrebshilfe“. Bis heute wird sie nicht müde an diesem Thema dran zu bleiben, dafür die Werbetrommel zu rühren und Menschen zum Mitmachen zu begeistern. "Das Ziel der Initiative ist nach wie vor, dass die Kinderkrebshilfe dadurch möglichst viel finanzielle Unterstützung für ihre Einrichtungen, wie etwa die Station Sonnenschein (Uniklinikum Salzburg, Kinder- und Jugendheilkunde), Regenbogenteam (mobile Betreuung in ganz Salzburg), die Sonneninsel (Therapiezentrum in Seekirchen) sowie für onkologische Forschungszwecke erhält", betont Pristovnik-Dullnigg immer wieder.

Abgabetermin im Herbst in Unternberg

Mitmachen und Handarbeitsarbeiten sowie Bastelwaren produziert können alle, die mitmachen wollen; zur Zielgruppe gehören nicht nur Leute aus Unternberg, sondern aus dem ganzen Lungau sowie dem benachbarten Gegenden Pongau, Bezirk Spittal und Bezirk Murau. Das Produzieren geschieht individuell daheim über die Sommermonate und dauert bis in den Herbst hinein. Dann nämlich gibt es einen Abgabetermin für die Strick-, Häkel- und Bastelwaren in Unternberg. Von dort werden die Waren weiter nach Salzburg gebracht, wo sie am Weihnachtsbasar des Landeskrankenhauses verkauft werden. „Gefragt sind diesmal neben Strickereien und Häkeleien auch wieder Bastelarbeiten, etwa aus Holz, Ton, Metall oder Ähnlichem“, erklärt Pristovnik-Dullnigg abschließend.

>> Alle unsere Corona-Beiträge und Updates mit den wesentlichen Entwicklungen zum Thema Corona-Virus in Salzburg findest du >>HIER<<

>> Mehr Salzburg-News findet du >>HIER<<

>> Mehr Lungau-News findest du >>HIER<<

Die Weihnachts-Charity-Initiative aus Unternberg ist gewachsen

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Autor:

Peter J. Wieland aus Lungau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

8 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen