.

Ausgangsbeschränkungen

Beiträge zum Thema Ausgangsbeschränkungen

Jugendliche und Mitarbeiter vom Kwadrat kreierten ein Online- Programm.

Kwadrat
Jugendkulturzentrum setzt auf Digitalisierung

In Zusammenarbeit mit den Jugendlichen kreierten die Mitarbeiter vom Jugendkulturzentrum Kwadrat ein umfangreiches Online-Programm für das Internet. KLAGENFURT. Das vergangene Jahr forderte auch das Jugendkulturzentrum Kwadrat. Um trotz Lockdown und Ausgangsbeschränkungen ein jugendkulturelles Angebot bieten zu können, haben sich die Mitarbeiter und Jugendlichen etwas besonderes überlegt: sie schufen ein umfassendes Online-Programm und verlegten das Kwadrat somit ins Internet. Angebot und...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Katharina Pollan
Mehrere Jugendliche trieben sich im Bereich eines unbewohnten Anwesens herum und verstießen gegen die Covid-Bestimmungen.

Oberes Lavanttal
Jugendliche bei nächtlicher Erkundungstour erwischt

Gestern Abend trafen Polizisten acht Jugendliche im Bereich eines baufälligen Anwesen an, sie werden angezeigt.  OBERES LAVANTTAL. Am Freitag, 27. November 2020, gegen 22 Uhr wurden fünf männliche Personen im Alter zwischen 17 und 20 Jahren im Bereich eines unbewohnten und baufälligen Anwesens im Bezirk Wolfsberg angetroffen. Laut Polizeiinspektion (PI) Bad St. Leonhard gaben die jungen Männer an, dass sie in das Gebäude eingestiegen waren und sich umschauen wollten. Sie werden der...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Simone Koller
Anlässlich des internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen wurde in Lochen eine Wanderausstellung eröffnet. 
Am Bild v.l.n.r.: Bürgermeister Franz Wimmer, Amtsleiterin Maria Dorfinger und Margarethe Kröll von Frau für Frau.
2

Gegen Gewalt an Frauen
"Frau für Frau" setzte ein Zeichen

Anlässlich des internationalen Gedenktages gegen Gewalt an Frauen setzte die Braunauer Frauenberatungsstelle "Frau für Frau" ein klares Zeichen. Jede dritte Frau wird Opfer von Gewalt.  BEZIRK BRAUNAU. Am 25. November ist der internationale Gedenktag gegen Gewalt an Frauen. Die Braunauer Frauenberatungsstelle "Frau für Frau" setzte mit dem hissen der Anti-Gewaltfahne in Braunau und Lochen, sowie der Eröffnung einer Wanderausstellung in Lochen ein Zeichen.  Wanderausstellung in LochenNeben...

  • Braunau
  • Katharina Bernbacher
Obdachlose in Klagenfurt: neue Studie auf Frühjahr verschoben.

Obdachlos in Klagenfurt
Menschen strafen, die kein Dach über dem Kopf haben?

Ein Dach über den Kopf zu haben, ist keine Selbstverständlichkeit. Nun gibt es auch Ausgangsbeschränkungen. Das haben wir unter die Lupe genommen.  KLAGENFURT. Obdach- oder Wohnungslosigkeit hat viele Gesichter.  Es sind die Gesichter von Menschen, die oft nach Krankheit, Scheidung und/oder Arbeitsplatzverlust den Halt in der Gesellschaft verloren haben und in die Obdach- oder Wohnungslosigkeit geraten sind. Obdachlosigkeit ist ein überwiegend männliches Phänomen. "80 Prozent der Hilfesuchenden...

  • Kärnten
  • Klagenfurt
  • Sabrina Strutzmann

Videos: Tag der offenen Tür

Landeshauptmann Günther Platter: "Wir müssen verhindern, dass die Ärztinnen und Ärzte eine Entscheidung über Leben und Tod treffen müssen. Den Tirolerinnen und Tirolern sage ich: Es nutzt nix. Bleibt’s no amol dahoam."
1 2

Lockdown II
Neue Regeln für das Land, "Bleibt’s bitte no amol dahoam".

INNSBRUCK. Die Bundesregierung hat neue Regeln zur Bekämpfung der Coronakrise erlassen. Im Mittelpunkt steht eine radikale Einschränkung der "sozialen" Kontakte durch eine ganztägige Ausgangsbeschränkung. Der Lockdown II soll bis inklusive 6. Dezember gelten. Die Details der Verordnung und Reaktionen dazu finden Sie im Beitrag. Bleibt’s bitte no amol dahoam. Landeshauptmann Günther Platter hält gegenüber den Bezirksblätter Tirol fest: "Ich unterstütze die Entscheidung der Österreichischen...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Helmut Zöhrer ist es in seiner Funktion als Bezirkspolizeikommandant ein großes Anliegen, für ein gutes Sicherheitsgefühl der Deutschlandsberger Bevölkerung zu sorgen.

Bezirkspolizeikommandant Helmut Zöhrer im Gespräch
"Wir sind jederzeit in der Lage, für die Sicherheit im Bezirk zu sorgen"

Bezirkspolizeikommandant Helmut Zöhrer im Gespräch: Über aktuelle Herausforderungen für unsere Polizei, Kontrollen und die Einhaltung der Maßnahmen durch die Deutschlandsberger Bevölkerung.   Wie hat sich Ihr Einsatzbereich in den vergangenen Monaten Corona-bedingt verändert? BEZIRKSPOLIZEIKOMMANDANT HELMUT ZÖHRER: Seit Beginn der Corona-Pandemie sorgen wir gemeinsam mit der Gesundheitsbehörde für die Einhaltung der Corona-Schutzmaßnahmen. Dazu kontrollieren wir die derzeit geltenden...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Martina Schweiggl
Am Samstag herrschte auch im Gmünder Einkaufszentrum eher zurückhaltende und vorsichtige Stimmung.

Eine Woche Lockdown
Handel zufrieden, steigende Vorsicht bei Kunden

BEZIRK. Seit dritten November befindet sich Österreich aufgrund massiv steigender Corona-Zahlen im zweiten Lockdown. Mit Stand 9. November gab es im Bezirk Gmünd insgesamt bereits 622 bestätigte Corona-Fälle. Gasthäuser, Restaurants und Bars mussten aufgrund der neuen Maßnahmen bis Ende November die Bewirtung einstellen. Zusätzlich dazu gelten nächtliche Ausgangsbeschränkungen von 20 Uhr bis 6 Uhr morgens, die von den Bürgerinnen und Bürgern unseres Bezirks diszipliniert eingehalten werden, so...

  • Gmünd
  • Angelika Cenkowitz

393 Infizierte im Bezirk Braunau
Fast die Hälfte der Intensivbetten von Covid-Patienten belegt

Mit Stand Dienstag, 3. November 2020, 8 Uhr, gibt es im Bezirk Braunau 393 aktive Fälle von bestätigten Infektionen mit dem Corona-Virus. BEZIRK BRAUNAU (ebba). Im Bezirk Braunau liegt die Zahl der "aktiven" Corona-Fälle derzeit bei 393. Seit Beginn der Pandemie haben sich bis heute insgesamt 947 Menschen aus dem Bezirk mit dem neuartigen Virus angesteckt. Von den 105.553 Einwohnern des Bezirks, ergibt dies einen Promillewert von 3,72. Derzeit sind keine Todesfälle oder Cluster in Zusammenhang...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Der Lockdown und die Ausgangssperre (zwischen 20 und 6 Uhr) dürften von 3. bis 30. November gelten.
2

Corona-Zahlen steigen stark an
Lockdown und Ausgangsbeschränkungen ab 3. November in Österreich

Die Bundesregierung gab am 31. Oktober 2020 verschärfte Corona-Maßnahmen bekannt: Ein neuerlicher Lockdown schließt Gastronomiebetriebe, Hotels, Kinos, Theater, Bäder und Fitnessstudios. Außerdem gilt zwischen 20 Uhr und 6 Uhr früh eine nächtliche Ausgangsbeschränkung. Starten werden die neuen Maßnahmen am 3. November. OÖ/Ö. Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP), Vizekanzler Werner Kogler (Grüne), Gesundheitsminister Rudi Anschober (Grüne), Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) und Finanzminster...

  • Oberösterreich
  • Thomas Kramesberger
FPÖ-Bezirksparteiobfrau NRAbg. Edith Mühlberghuber und Stellvertreter Alexander Schnabel sind über die drakonische Strafe schockiert.
2

Verstoß gegen Corona-Maßnahmen
14-jähriger Schulbub „darf“ ins Gefängnis

Ein 14-jähriger Schüler aus St. Valentin soll wegen Verstoßes gegen das Corona-Maßnahmengesetz 360 Euro zahlen oder eine Ersatzfreiheitsstrafe antreten. Für FPÖ-Familiensprecherin Edith Mühlberghuber ist dies „ungesetzlich und ein Skandal sondergleichen.“ ST. VALENTIN. Weil ein 14-jähriger Schüler im April während der Ausgangsbeschränkungen eine Freundin besuchte, soll er nun wegen Verletzung des Corona-Maßnahmengesetz 360 Euro bezahlen oder eine Ersatzfreiheitsstrafe von 36 Stunden antreten....

  • Enns
  • Marlene Mitterbauer
Diese Woche teilt auch Ewald Grillitsch, Postenkommandant und Leiter der Polizeiinspektion Trofaiach, im Rahmen der "Trofaiacher Stimmungsbilder" seine Gedanken und Erfahrungen rund um die Coronakrise

Trofaiacher Stimmungsbilder
Ewald Grillitsch: Konsequent und vorsichtig bleiben

Die "Trofaiacher Stimmungsbilder" beleuchten die Lebensumstände von unterschiedlichsten Menschen in der Stadt Trofaiach in Zeiten von Corona. TROFAIACH. Auch im sechsten Teil der "Trofaiacher Stimmungsbilder" – also nach Woche sechs der Ausgangsbeschränkungen – hat Jacqueline Juri, die Obfrau des Museumsvereins Trofaiach, Menschen aus der Stadt Trofaiach in Form von Telefoninterviews über ihr Befinden und ihre Gedanken im Zusammenhang mit der Coronakrise befragt. Dieses Mal war auch Ewald...

  • Stmk
  • Leoben
  • Verena Riegler
Natürlich mit Mund-Nasen-Schutz im Dienst: Die Beamten der PI Neustift.
3

Stubai/Wipptal
Polizei von Disziplin positiv überrascht

STUBAI/WIPPTAL. Ein Rundruf in den Polizeiinspektionen des Stubai- und Wipptals zeigt: Die Bevölkerung verhält sich auch bei uns mustergültig. Das vorläufige Ende der Ausgangsbeschränkungen soll mit 30. April nahen. Dann liegen sechs Wochen hinter uns – rund drei Wochen davon mussten wir Tiroler in strenger Quarantäne verbringen. Grund genug, die lokalen Polizeichefs um ein Resümee zu bitten. Und diese stellen den Bewohnern unserer Gemeinden ein mehr als positives Zwischenzeugnis aus! Kein...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Tamara Kainz
Symbolfoto

LESERBRIEF
Wir bleiben daheim?!

"Als Jäger bin ich oft zu Kontrollgängen in meinem Revier Innblick - Riviera Gemeindegebiet Überackern. Am Sonntag glich dieses, sonst eher ruhigere Gebiet, einem überlaufenem Ausflugsziel. Dutzende Autos beim Innblick , Wanderer, Radfahrer, Motorräder und unzählige Autos im Gebiet der sogenannten Riviera! Ich habe großes Verständnis für unsere Bevölkerung, rauszugehen und frische Luft zu schnappen. Trotz der immer wieder gepriesenen Disziplin unserer Landsleute, schaute es in diesem Gebiet am...

  • Braunau
  • Barbara Ebner

Braunauer Kultursommer auf 2021 verschoben
„Der kleine Kultursommer“ als Plan B für 2020

Beim bauhoftheater braunau hofft man, dass zumindest einige Veranstaltungen in diesem Sommer über die Bühne gehen können. BRAUNAU. Von der momentanen Ausnahmesituation und den gesetzlichen Einschränkungen sind auch die ersten geplanten Veranstaltungen des Braunauer Kultursommers betroffen. Ebenso wird die Vorbereitungs- und Probenzeit verkürzt. Es herrscht Planungsunsicherheit. Darum hat die Leitung des „bauhoftheater braunau“ entschieden, den Braunauer Kultursommer 2020 in der geplanten...

  • Braunau
  • Barbara Ebner

Interview
Hochhold: "Wir werden beim Neustart alle Kräfte benötigen"

ST. MARTIN (mafr). Der St. Martiner Bürgermeister Hans Peter Hochhold blickt im Interview mit der BezirksRundschau auf vier Wochen Ausgangssperre zurück. Wie geht die Bevölkerung damit um und wie geht es ihm persönlich damit? Außerdem wagen wir mit dem 47-jährigen Landesmusikschullehrer einen Ausblick in die Zukunft. Wie gehen die St. Martiner mit der aktuellen Situation um? Wie ist Ihr Eindruck? Es ist in St. Martin, denke ich, momentan nicht viel anders als überall sonst auch. Der Großteil...

  • Ried
  • Mario Friedl
Die Ärztekammer Tirol appelliert an die Tiroler Bevölkerung, die Hygieneempfehlungen und Vorschriften einzuhalten – dies gelte auch beim Besuch von Arztpraxen.

Coronavirus
Empfehlung der Ärztekammer Tirol beim Besuch von Arztpraxen

TIROL. Die Ärztekammer Tirol appelliert an die Tiroler Bevölkerung, die Hygieneempfehlungen und Vorschriften einzuhalten – dies gelte auch beim Besuch von Arztpraxen. Schutzmaßnahmen auch bei Hochfahren des Handels Ab 14. April wird in Tirol die Wirtschaft langsam wieder hochgefahren. Dies beginnt mit der Öffnung von kleineren Geschäften bis 400 Quadratmetern, Bau- und Gartenmärkte sowie KFZ- und Fahrradwerkstätten und einigen mehr. In diesem Zusammenhang appelliert der Präsident der...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Frühlingsidylle am Weikerlsee
1 1 20

Bildergalerie
Im idyllischen Linzer Süden

LINZ. Ein Sonntagsstreifzug durch den Linzer Süden zeigte: Auch bei frühlingshaftem Wetter hält sich die Bevölkerung weitestgehend an die Ausgangsbeschränkungen. Beim Spaziergang durchs menschenleere Ebelsberg und entlang des Traunuferdamms wirken aus der Ferne sogar die Industriebauten idyllisch.

  • Linz
  • Benjamin Reischl
Die Marktgemeinde Tamsweg informiert zum weiteren Fahrplan in der Bewältigung der Corona-(Covid 19)-Pandemie mit Antworten auf etwaige Fragen rund um Ostern und auch betreffend die Wochen danach.
4

Corona in Salzburg
Du hast Fragen und das Rathaus hat Antworten

Die Marktgemeinde Tamsweg informiert zum weiteren Fahrplan in der Bewältigung der Corona-(Covid 19)-Pandemie mit Antworten auf etwaige Fragen rund um Ostern und auch betreffend die Wochen danach. LUNGAU Ein paar "Fragen und Antworten" zum weiteren Fahrplan in der Bewältigung der Corona-Pandemie übermittelte uns das Rathaus Tamsweg. Darf ich zu Ostern meine Oma besuchen/sie zu mir einladen oder ich meine Familie oder Freunde treffen? ANTWORT: Nein. Es soll zu Ostern weiterhin auf Feiern...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Sicherheitskoordinator Richard Lipp im Einsatz für den dritten Bezirk.

Grätzelpolizei
Landstraßer Polizisten im Corona-Einsatz

In Zeiten der Corona-Pandemie hat es auch die Polizei nicht leicht. Die bz hat mit dem Landstraßer Sicherheitskoordinator Richard Lipp über die Herausforderungen gesprochen. LANDSTRASSE. Während ein Großteil der Angestellten die Arbeit im Homeoffice erledigen kann, gibt es systemrelevante Berufe, in welchen die Menschen weiterhin im Einsatz sind. Dazu gehört unter anderem auch die Polizei. In der Landstraße sorgen die Grätzelpolizisten und ihre Kollegen für Sicherheit im Bezirk. "Uns geht es...

  • Wien
  • Landstraße
  • Yvonne Brandstetter
Die Gaisbergstraße ist an diesem Wochenende für Autos und Motorräder gesperrt. Die Salzburger Polizei verstärkt ihre Kontrollen zu den Corona-Ausgangsbeschränkungen.

Coronavirus in Salzburg
Großteils disziplinierte Salzburger & Polizei verstärkt Kontrollen

Zwar traumhaftes Frühlingswetter, aber der Großteil der Salzburger Bevölkerung hält sich zu Hause auf. Im Großen und Ganzen sei man sehr zufrieden mit dem Verhalten der Bevölkerung, teilt die Salzburger Polizei mit. Im Verhältnis zur Einwohnerzahl gibt es nur sehr wenige Anzeigen wegen eines Verstoßes gegen die Corona-Verordnungen. Das gilt ebenso für die Quarantänegemeinden. Und auch das Verbot für das Fahren rauf auf den Gaisberg wird eingehalten. SALZBURG. Die Polizei kontrolliert aktuell...

  • Salzburg
  • Daniel Schrofner
Eisernes Tor: Wo es sich normalerweise staut, ist es derzeit menschenleer.
2 6

Graz anders: Fotograf Philip Platzer zeigt Graz, wie man es noch nie gesehen hat

Grazer gehen auf Distanz und rücken doch zusammen: Ein neues Fotoprojekt soll aufzeigen, wie sich Graz in Zeiten der Coronakrise verändert hat und wie das Stadtbild während der Ausgangsbeschränkungen aussieht.  Der Grazer Fotograf Philip Platzer und die Agentur bro.motion richten ihren Blick gerade auf das etwas andere Graz. "gRAZaNDERS" fängt daher eine neue Welt ein. "Dieses Leben macht gerade Pause", erklärt Platzer, der normalerweise unter anderem von Sport-Events aus Österreich berichtet....

  • Stmk
  • Graz
  • Martina Maros-Goller
4

Coronavirus Ausgangsbeschränkungen
Ausnahmen - Füße vertreten erlaubt

Die Coronavirus-Krise erfordert rigorose Ausgangsbeschränkungen in den betroffenen Regionen / Ländern. In Österreich sind Ausnahmen von diesen strengen Einschränkungen in nur wenigen Fällen erlaubt. Eine Ausnahme ist „die Füße vertreten“. Darunter versteht man kurze Spaziergänge alleine oder im Familienverband. Diese sollen nicht länger als 1 Stunde täglich betragen. Eine Stunde spazieren gehen ist allerdings nicht so wenig. Würde man das jeden Tag machen, würde es für die psychische und...

  • Wien
  • Landstraße
  • Atelier Henrietta Then
Wiesenlandschaft in Aquarell
2 1 4

Coronavirus-Krise, Füße vertreten
Ausnahme von der Ausgangsbeschränkung

Viel Zeit zum Malen, wenn man kaum aus dem Haus darf. Die Coronavirus-Krise erfordert rigorose Ausgangsbeschränkungen in ganz Österreich. Ausnahmen von diesen strengen Einschränkungen sind nur in wenigen Fällen erlaubt. Eine Ausnahme ist „die Füße vertreten“. Hierunter versteht man kurze Spaziergänge alleine oder im Familienverband. Diese sollen nicht länger als 1 Stunde täglich betragen. Für alle jene, die nicht in der Wirklichkeit hinaus in die Natur können, eine kleine gemalte...

  • Wien
  • Landstraße
  • Atelier Henrietta Then
  • 1
  • 2

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.