Wald und Jagd
Gamsbock-Kopf gestohlen

Von einem Jagdtrophäendiebstahl in Muhr berichtet die Landespolizeidirektion Salzburg. (Symbolfoto)
  • Von einem Jagdtrophäendiebstahl in Muhr berichtet die Landespolizeidirektion Salzburg. (Symbolfoto)
  • hochgeladen von Peter J. Wieland

Laut Polizei trennten von einem Fallwild-Gamsbock-Kadaver Unbekannte das Haupt ab.

MUHR. Unbekannte sollen im Muhrer Ortsteil Hemerach, am 1. Mai 2019, von einem Gamsbock-Kadaver – einem Fallwild – das Haupt abgetrennt haben. Das gab die Landespolizeidirektion Salzburg, gestern (6. Mai), bekannt. Den Kadaver hätten die Unbekannten liegen gelassen. Dieser sei dann von einem Landwirt, welcher den Jagdinhaber verständigt habe, aufgefunden worden.

Bereits im Februar 2019 sei es laut der Exekutive zu einem ähnlichen Fall gekommen, als Unbekannte im Muhrer Ortsteil Jedl, von einem durch eine Lawinen getöteten Fallwildes – es war ein Hirsch – das Haupt abgetrennt hatten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen