Klimaschutz
Dienstfahrten der Landeskliniken werden "grüner"

SALK-Geschäftsführer Paul Sungler, Gesundheits- und Spitalsreferent LH-Stv. Christian Stöckl, LH-Stv. und Energie-Referent Heinrich Schellhorn.
  • SALK-Geschäftsführer Paul Sungler, Gesundheits- und Spitalsreferent LH-Stv. Christian Stöckl, LH-Stv. und Energie-Referent Heinrich Schellhorn.
  • Foto: SALK/Wildbild
  • hochgeladen von Peter J. Wieland

Salk-Beschäftigte können künftig fünf vollelektrische Automobile für ihre Dienstfahren nutzen.

TAMSWEG, SALZBURG. Die Salzburger Landeskliniken (Salk) setzen bei der Mobilität zwischen ihren fünf Standorten – einer davon ist die Landesklinik in Tamsweg – künftig auf Elektrofahrzeuge. Statt mit dem Privat-Pkw oder einem Mietauto können Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Salk für Dienstfahrten fünf vollelektrische Automobile nutzen. Die Salk will damit einen aktiven Beitrag zur Reduktion von Treibhausgasemissionen als Partner des Landes im Rahmen der „Klima- und Energiestrategie Salzburg 2050“ setzen.

Für Dienstfahrten

Der Leiter des SALK-Energiemanagements Martin Weber erklärt: „Die Salzburger Landeskliniken haben besondere Bedürfnisse, da unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter häufig Dienstfahrten zwischen ihren fünf Standorten – Landeskrankenhaus und Christian-Doppler-Klinik in der Stadt Salzburg sowie den Landeskliniken Hallein, Sankt Veit und Tamsweg – tätigen müssen. Wir wollten ein einfaches und effizientes System etablieren, das diese Dienstfahrten effizienter und umweltfreundlicher macht.“

„Klima- und Energiestrategie Salzburg 2050“

LH-Stv. und Energie-Referent Heinrich Schellhorn erklärt: „Das Land Salzburg soll bis zum Jahr 2050 ein klimaneutrales und energieautonomes Bundesland sein. Um diese Ziele zu erreichen, brauchen wir starke Partner, die eine große Vorbild- und Multiplikator-Wirkung für Klimaschutz und Energieeffizienz haben. Mit den Landeskliniken haben wir einen verlässlichen 2050-Partner. Der Energieverbrauch der Salk wurde massiv gesenkt und mittels Geothermie, Photovoltaik, Kleinwasserkraft und Abwärme-Nutzung wird erneuerbare Energie erzeugt und auch gleich an Ort und Stelle genutzt. Das sind Projekte, die uns Schritt für Schritt näher an die Erreichung der Klima- und Energieziele des Landes bringen. Mit ihrem Umstieg auf umweltschonende E-Mobilität leisten die Landeskliniken nun zusätzlich einen wertvollen Beitrag zur Reduktion von Treibhausgasemissionen.“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen