24.10.2016, 11:36 Uhr

Kaum Diskussionsbedarf in Tamsweg

Wir sind eine Fairtrade-Gemeinde! Darüber freut man sich in Tamsweg. (Foto: Michael Srutek)

Kaum Diskussionsbedarf in Tamsweg; wer die Bürgerversammlung am vergangenen Donnerstag in Tamsweg beobachtet hatte, der gewinnt diesen Eindruck.

TAMSWEG. Am vergangenen Donnerstag lud die Marktgemeinde Tamsweg zur öffentlichen Bürgerversammlung in den Gasthof Gambswirt ein. Eingangs referierte Bürgermeister Georg Gappmayer über Aktuelles in der Gemeindestube: die Themen waren unter anderem Ludlalm/Prebersee-Gebiet, Baumaßnahmen des Schlosses Kuenburg, der Kasernenstandort in Tamsweg und vieles mehr.

Ruhige Diskussionsrunde

Wortmeldungen von Seiten der anwesenden BürgerInnen gab es an diesem Abend wenige. Hier ein paar Beispiele: unter anderem erinnerte Dechant Markus Danner an den notwendigen Lärmschutz im Bereich der Aufbahrungshalle. Darüber hinaus wies der Unternehmer Stefan Ritzer auf das Thema E-Mobilität hin. Einige weitere Wortmeldungen zu Detailthemen gab es dann auch noch.

Karl Moser gewürdigt

Im Rahmen der Bürgerversammlung wurde dem pensionierten Gemeindemitarbeiter Karl Moser zu seinem 70. Geburtstag gratuliert und ihm für langjährige Tätigkeiten in diversen Vereinen gedankt.

Tamsweg ist Fair-Trade-Gemeinde

Am Ende der Veranstaltung wurde die Marktgemeinde Tamsweg offiziell zur "Fair-Trade-Gemeinde" ernannt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.