Vienna meets ... Diplomacy on Stage: Europäische Kulturdiplomatie, zivilgesellschaftlichen im Kunst/Kulturbereich für die Europäische Integration und Sicherheit

ACD - Agency for Cultural Diplomacy Vienna meets...
Veranstaltung zum Ersten Jahresjubiläum:

Diplomacy on Stage: Europäische Kulturdiplomatie, zivilgesellschaftlichen Initiativen im Kunst/Kulturbereich für die Europäische Integration und Sicherheit“

Veranstaltungsdatum: 12. Mai 2017, Wiener Diplomatischen Akademie
Favoritenstraße 15A, 1040 Wien
Dauer: 18.00 - 21.00 Uhr
Sprachen: deutsch, englisch
(öffentliche Veranstaltung/ Anmeldung erforderlich: info@acdvienna.org)

Inhaltlicher Zusammensetzung:

2017 ist das Jahr der Jubiläen: Vor sechzig Jahren wurden die Grundlagen für die Europäische Union die, die friedliche Zusammenarbeit, die Achtung der Menschenwürde, die Freiheit, die Demokratie, die Gleichheit und die Solidarität zwischen den europäischen Nationen und den Völkern fördert, gelegt: die Römischen Verträge haben einen gemeinsamen Markt und Bedingungen für Wohlstand und Stabilität für die europäischen Bürger geschaffenen. ACD - Agentur für Kulturdiplomatie ist eine gemeinnützige Kulturvereinigung, deren Mitglieder die Europäische Kulturdiplomatie praktizieren und fördern, indem sie das Netz interkultureller Beziehungen durch direkte Interaktionen zwischen Menschen aufbauen um Interessen zu tauschen, gemeinsame Werte im regionalen, europäischen und im globalen Kontext zu fördern, kulturelle Praktiken durch zu führen und die Zugehörigkeitsgefühle zwischen europäischen Bevölkerung und weltweit zu stärken.

Am 13. Mai ist das 300-jährige Geburtsjubiläumsjahr der Kaiserin Maria Theresia, die einzige weibliche Herrscherin aus der Habsburger Monarchie.
Die Kaiserin gründete im Jahr 1754 die Orientalische Akademie, aus der sich zunächst die Konsularakademie entwickelte und 1964 die Diplomatische Akademie Wien, in der das ACD Team ihr erstes Jahresjubiläum feiert.
ACD - Agentur für Kulturdiplomatie wurde von ihren Mitgliedern aus mitteleuropäischen Ländern gegründet, deren historische geo-kulturelle und geopolitische Verwobenheit einen gemeinsamen Raum für die Zusammenarbeit bildet, und in welchem sie ihre gemeinsamen Interessen für die kulturelle Diplomatie als attraktives Feld für die Entwicklung von Partnerschaften und zur Verbesserung von Beziehungen auf allen Ebenen, teilen.

Der Donau Fluss kann als ein natürliches Symbol für die Verbindung von sozialen und natürlichen Umgebungen zwischen mitteleuropäischen Bevölkerung und darüber hinaus wahrgenommen werden. Vor 150 Jahren, in 1867, hat der österreichische Komponist Johann Strauss II. den berühmten Walzer „An der schönen blauen Donau“ komponiert, dessen Melodie weltweit bekannt ist und von verschiedenen Nationen interpretiert, getanzt und geliebt wurde. Der Walzer wurde ursprünglich am 15. Februar 1867 bei einem Konzert des Wiener Männergesang- Verein aufgeführt. Nachdem die Originalmusik geschrieben wurde, wurden die Worte von dem Dichter der Chorvereinigung Joseph Wey hinzugefügt. ACD - Wor (l) ding Musik-BotschafterInnen werden Donauwalzer als Choral-Version von Streichinstrumenten interpretieren und ihre individuellen Impressionen in die Handlungen der Improvisation einbeziehen.

Am 25. September 2015 verabschiedeten die 194 Länder der UN-Generalversammlung die 2030 Entwicklungs-Agenda mit dem Titel „Transforming our world: die 2030 Agenda für nachhaltige Entwicklung“. Die 2030 Agenda für Nachhaltige Entwicklung ist ein Satz von 17 "Global Goals". ACD - F_M * Fashion und Lifestyles Aktionsplattform und ihre Partner haben Projekte erstellt und werden Initiativen zur Förderung der Nachhaltigkeitsziele (SDGs) starten und mit Bildungsangeboten, Kunstprojekten, Kooperationen und Partnerschaften, insbesondere das SDG5: Geschlechtergleichheit unterstützen.
Die Initiative "Rosa Mayreder Women for Peace" bringt weibliche und männliche Akteure aus Kreativwirtschaft, Streitkräften, Kunstbereich und anderen Interessierten zusammen, um die Umsetzung des UNSCR1325 auf lokaler und internationaler Ebene zu unterstützen.

- Am 15. Februar 2017 wurde das österreichisch-kroatische Kulturjahr angekündigt. Österreich und Kroatien waren seit fast 400 Jahren Teil derselben Vereinigung: Habsburger Monarchie (1527-1804), österreichisches Reich (1804-1867) und österreichisch-ungarisches Reich (1867-1918). ACD- Team wird die österreichisch-kroatische Kulinarik mit einem alten Familienbeleg aus handschriftlichen Sammlung von Mahlzeiten für Geschäftsempfänge von Großunternehmer Familie Fleißig aus Pozega (Slawonien, Ostkroatien) vorstellen und zur Verkostung einladen: Radetzky Reis. (Zubereitet bei ACD- Botschafterin für kulinarischen Kulturbrücken, Frau Marija Burusic).

Tatjana Sehic MA
ACD- Agency for Cultural Diplomacy Präsidentin
www.acdvienna.org

Wann: 12.05.2017 18:00:00 Wo: Diplomatische Akademie, Favoritenstr. 15A, 1040 Wien auf Karte anzeigen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen