Manker Nachwuchs spielt ganz groß auf

Die jungen Volleyballerinnen aus Mank rund um ihre Trainerinnen Julia Schwarz (l.) und Andrea Lunzer (3.v.l.) haben allen Grund zum Jubeln.
  • Die jungen Volleyballerinnen aus Mank rund um ihre Trainerinnen Julia Schwarz (l.) und Andrea Lunzer (3.v.l.) haben allen Grund zum Jubeln.
  • Foto: UVC
  • hochgeladen von Werner Schrittwieser

MANK. Der Nachwuchs liegt dem Volleyballverein in Mank ganz besonders am Herzen. Ein Einsatz, der sich belohnt macht und bereits Früchte trägt. So können die jungen Spielerinnen auf eine perfekte Matchwoche zurückblicken. Das erste Qualifikationsspiel für die Österreichischen U18-Meisterschaften entschieden die Mädels unter der Leitung ihres Nachwuchstrainers Amir Curan gegen das favorisierte Team aus Purgstall für sich. Nur zwei Tage später waren viele dieser U18-Spielerinnen auch mit der zweiten Damenmannschaft in der 2. Klasse im Einsatz. Dabei feierten die Mankerinnen heuer erstmals souveräne Siege gegen die starken Teams aus Kilb und Zwettl. „Trotz mehrerer krankheitsbedingter Ausfälle war es mit drei Siegen in drei Spielen eine super erfolgreiche Woche für unseren Nachwuchs. Ein Aufwärtstrend ist ganz deutlich zu erkennen. Mit viel Training und Fleiß wurden die Spielerinnen für ihre Arbeit belohnt. Aus sportlicher Sicht freut es uns besonders, dass die Mädels diese Woche durch die Ausfälle ihre teilweise ganz neuen Herausforderungen am Volleyballfeld super lösen konnten und über sich hinausgewachsen sind“, sind sich die stolzen Trainerinnen Julia Schwarz und Andrea Lunzer einig.

Autor:

Werner Schrittwieser aus Melk

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen