Stefan Novak, der Ausnahmejäger aus Mistelbach!
Ein jagdliches Urgestein feierte seinen 70er.

Mistelbach:    Dieser Tage feierte der Ausnahmejäger Stefan Novak aus Mistelbach seinen 70sten Geburtstag. Aus diesem Grund lud er seine Familie und Freunde ins Vereinshaus des Schützenvereines Mistelbach.

Neben seiner Gattin Herta, Sohn Rainhard und etlichen Verwandten gaben sich auch der Bürgermeister von Mistelbach, Dr. Alfred Pohl mit Gattin, ein Stelldichein.

Die Mitglieder der Jagdgesellschaft Mistelbach sowie der Jagdhornbläsergruppe des Schützenvereines Mistelbach als auch Vertreter des Schützenvereines waren geladen.

Die Festredner Ernst Waberer von der Jagdgesellschaft, Josef Kohzina vom Schützenverein sowie Hans Nagl von der Jagdhornbläsergruppe würdigten Stefan Novak als einen verlässlichen, erfahrenen und engagierten Waidkameraden und Freund und bedankten sich für die jahrzehntelange Einsatzbereitschaft, Kameradschaft und Freundschaft.

Stefan Novak hat 1974 die Prüfung zur Erlangung der ersten Jagdkarte abgelegt. Unmittelbar darauf hat er sich den ersten Jagdhund zugelegt und führt bis heute seinen vierten Kleinen Münsterländer. Er hat unzählige Nachsuchen erfolgreich beendet, hat etliche Jagdhundevorführungen organisiert und hat zudem an einigen Nationalen als auch Internationalen Hundeausstellungen und Prüfungen erfolgreich teilgenommen.
Mit „Alf von Sonnenberg“ wurde er mit den Titeln Jugendbester als auch Weltbester ausgezeichnet.
Vom Österreichischen Verein für Große und Kleine Münsterländer wurde Stefan mit dem Ehrenzeichen in Gold geehrt.
1980 legte er die Prüfung zum Leistungsrichter beim Österreichischen Jagd- und Gebrauchshunde-Verband ab und war in den Jahre darauf bei über 200 Veranstaltungen als Richter tätig. Er führte, prüfte und richtete bei diversen Veranstaltungen weit über eintausend Jagdhunde verschiedenster Rassen.
Beim Jagdhundeprüfungsverein Mistelbach ist er seit 1975 aktiv Tätig. Er war etliche Male Prüfungsleiter und wurde zudem ebenfalls mit dem Ehrenzeichen in Gold ausgezeichnet.

Ebenfalls 1975 wurde Stefan Mitglied beim Schützenverein-Mistelbach. Er war jahrelang im Vorstand Tätig und bekleidete über mehrere Jahre die Funktion des Kassiers. Auch beim Schützenverein-Mistelbach wurde Stefan vor Jahren mit dem Ehrenzeichen in Gold geehrt und ausgezeichnet.
Über Betreiben von Stefan Novak wurde auch im Jahr 1995 die Jagdhornbläsergruppe des Schützenvereines-Mistelbach gegründet, welcher er heute noch aktiv angehört. Mit Hornmeister Alois Rabl, Hans Nagl und etlichen weiteren Jagdhornbläsern hat Stefan unzählige Siegerehrungen, Hubertusmessen und jagdliche Veranstaltungen feierlich umrahmt.

Ebenfalls über mehrere Jahrzehnte war er Mitglied der Jungjägerausbildungs- und Prüfungskommission im Bezirk Mistelbach. Er gab sin Wissen über das Jagdhundewesen, über Brauchtum und Tradition sowie über Jagd- und Reviereinrichtungen an die vielen angehenden Jungjägerinnen und Jungjäger weiter.

Neben dem Jagdhundewesen, der Jagdhornmusik und dem jagdlichen Schießen gehören auch Ferien- und Waldspiele mit Kinder, die Raubwildjagd, Tradition- und Brauchtumspflege sowie Kameradschaft und Freundschaft zu den starken Seiten und vielen Vorlieben von Stefan Novak.

Nochmals Gratulation zum 70er und ein kräftiges Waidmannsheil und Schützenheil!

Am Foto: Ernst Waberer von der Jagdgesellschaft Mistelbach, Bürgermeister Dr. Alfred Pohl, Stefan, Herta und Rainhard Novak, Christine und Oberschützenmeister Josef Kohzina.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen