Umgestaltung Mistelbach
Neuer Hauptplatz führt über Parkplatzfrage

3Bilder

MISTELBACH. "Ich denke es gibt einen breiten Konsens in der Bevölkerung, wie in der lokalen Politik, dass der Status quo am Hauptplatz unzufrieden stellend ist", bemerkt Mistelbachs Bürgermeister Erich Stubenvoll. Am 5. Juli wird die, wegen der Pandemie lange verschobene, Endpräsentation zur Hauptplatz-Umgestaltung um 19 Uhr im Stadtsaal stattfinden. In dieser letzten Runde werden die Ergebnisse der Bewohner-Umfrage, sowie die deren Wünsche und Anregungen zusammengefasst.

Tiefgarage denkbar

Parallel zu diesem Prozess untersuchte die HTL Krems in einem Matura-Projekt unter der Leitung des Mistelbachers Heinrich Lester den Unterbau des Hauptplatzes in Hinblick auf die Machbarkeit einer Tiefgarage. Die Ergebnisse überraschten viele im Gemeinderat: Ja, es ist möglich und dank moderner Techniken auch in einem nicht völlig utopischen Preisrahmen. "Die erste Etage würde auf 4,5 Millionen kommen und eine zweite kostet weitere zwei Millionen Euro", verrät Josef Schimmer (ÖVP), der sich ebenso begeistert von der Präsentation zeigt, wie Roswitha Janka (SPÖ). Anstatt der jetzt vorhandenen 66 Abstellplätze würde man mit einer Tiefgarage eine Verdoppelung erreichen und trotzdem oberirdisch den Platz für eine attraktive Platzgestaltung gewinnen.

"Die Neugestaltung des Hauptplatzes führt über die Lösung der Parkplatzthematik."
Bürgermeister Erich Stubenvoll

Bürgermeister Erich Stubenvoll (ÖVP) ist es aber wichtig zu betonen, dass der Prozess noch völlig ergebnisoffen ist, zeigt aber eine klare persönliche Präferenz: "Bevor wir uns für ein oberirdisches Parkdeck als zweitbeste Lösung entscheiden, musste die Möglichkeit einer Tiefgarage ermittelt werden." Ob man dafür eine politische Mehrheit findet, wie man es finanziert und ob sich eventuelle Partnerschaften ergeben, sind Punkte, die es in den kommenden Monaten und vielleicht sogar Jahren zu klären gilt. 

Grüner Gegenwind

Die Grüne Stadträtin Martina Pürkl kann der Idee einer Tiefgarage wenig abgewinnen: "Es ist und bleibt ein betoniertes Loch." Sie denkt bereits einen Schritt weiter als zur Errichtung – an die Abtragung, die bei einem Parkdeck zweifellos einfacher wäre. Die Lösung für Mistelbachs Grüne liegt in dezentralen Parkhäusern an der Peripherie und einem komfortablen Citybus für den innerstädtischen Verkehr.

Tiefgarage oder Parkdeck: Wie sieht Mistelbachs Hauptplatz in Zukunft aus?

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Sportlandesrat Jochen Danninger gratuliert zu dem sensationellen Erfolg.
3

Olympia Niederösterreich
NÖs Judoka holt Silber - Danninger gratuliert

Die Olympischen Spiele waren aus niederösterreichischer Sicht bisher sehr erfolgreich. Neben der Radfahrerin Anna Kiesenhofer holte heute eine weitere Niederösterreicherin Edelmetall.  NÖ/TOKIO (red.) Die Niederösterreicherin Michaela Polleres krönte sich heute am 28. Juli 2021 bei den Olympischen Sommerspielen in Tokio in der Judo-Gewichtsklasse bis 70 kg sensationell zur Vize-Olympiasiegerin. Nach der historischen Goldmedaille im Rad-Straßenrennen von Anna Kiesenhofer ist es die zweite...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen