Bürgermeisterinnen in Mistelbach
Starke Frauen braucht das Land

Mit Doris Kellner in Bernhardsthal, Manuela Leisser in Wildendürnbach, Karin Gepperth in Stronsdorf, Birgit Boyer in Gaweinstal und Brigitte Ribisch in Laa ist das VP-Frauen-Quintett im Bezirk Mistelbach komplett.
2Bilder
  • Mit Doris Kellner in Bernhardsthal, Manuela Leisser in Wildendürnbach, Karin Gepperth in Stronsdorf, Birgit Boyer in Gaweinstal und Brigitte Ribisch in Laa ist das VP-Frauen-Quintett im Bezirk Mistelbach komplett.
  • Foto: LT-Direktion NÖ / Schultes
  • hochgeladen von Karina Seidl-Deubner

Die Landtagsabgeordneten der VPNÖ tauschten sich in einer Videokonferenz mit der Frauenministerin Susanne Raab über die Rolle der Frauen in der Kommunalpolitik und für die Entwicklung des ländlichen Raums aus.

BEZIRK MISTELBACH. Kleopatra legte sich ein(em) Weltreich zu Füßen. Maria Theresia setzte Reformen um, die das Land dringend brauchte. Und während die männlichen Weggefährten über Intrigen und peinliche Affären stolperten, stand Angela Merkl 16 Jahre fest in europäischen Brandung.
Das Konzept leitender Frauen gilt auch für den ländlichen Raum. Aktuell gibt es in Österreich so viele Bürgermeisterinnen wie noch nie: 197 Frauen stehen derzeit an der Spitze einer Gemeinde, das sind aber immer noch kaum zehn Prozent aller Bürgermeister. Zum Vergleich: Vor 20 Jahren waren es nur 45.

Mehr als die rosa Brille

„Der Kommunalpolitik kommt gerade jetzt eine große Bedeutung zu. Und es zeigt sich, dass Frauen in der Kommunalpolitik nicht nur aus demokratiepolitischen Gründen besonders wichtig sind. Sie sind vor allem in der Krise unverzichtbar, weil sie mit ihren Kompetenzen, Sichtweisen und Erfahrungen die Frauenperspektive in die Politik bringen. Gerade Bürgermeisterinnen und Politikerinnen haben einen besonders scharfen Blick darauf, was es braucht, damit wir Frauen in den Gemeinden und im ländlichen Raum weiter stärken können“, so Frauenministerin Susanne Raab.

VP Niederösterreich stellt aktuell 27,4 Prozent aller Bürgermeisterinnen in Österreich

„Gerade, wenn es um Frauen in der Politik geht, ist die Volkspartei Niederösterreich Vorreiter: wir sind stolz auf 54 VP-Bürgermeisterinnen, 84 VP-Vizebürgermeisterinnen, 66 VP-Stadträtinnen und 1.546 VP-Gemeinderätinnen“, erklärt VP-Landesgeschäftsführer Bernhard Ebner.
„In Niederösterreich sind mehr Frauen politisch aktiv, als in den anderen Bundesländern. Speziell im Bezirk Mistelbach liegen wir mit fünf Bürgermeisterinnen über dem bundeslandweiten Schnitt. Diese Entwicklung gilt es aber weiter zu verstärken. Denn Frauen in der Kommunalpolitik sind wichtige Vorbilder und Mutmacherinnen für andere Frauen“, so Bezirksparteiobmann LT-Präsident Karl Wilfing.

Mit Doris Kellner in Bernhardsthal, Manuela Leisser in Wildendürnbach, Karin Gepperth in Stronsdorf, Birgit Boyer in Gaweinstal und Brigitte Ribisch in Laa ist das VP-Frauen-Quintett im Bezirk Mistelbach komplett.

TOP Gewinnspiel

In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber. In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber. In diesem Jahr warten 18 neue Ausflugsziele auf alle Niederösterreich-CARD-Inhaber.
2 4

Gewinnspiel
Gewinne 1 von 30 Niederösterreich-CARDs mit unserem Newsletter

Wir haben wieder ein tolles Gewinnspiel für euch. Alles was du dafür tun musst, ist unseren Newsletter zu abonnieren und mit etwas Glück gehört eine von 30 Niederösterreich-CARDs bald dir.  Was ist die Niederösterreich-CARD?Die Niederösterreich-CARD ist eine Ausflugskarte, die freien Eintritt zu über 300 Ausflugszielen in und um Niederösterreich ermöglicht. Damit ist sie der perfekte Begleiter für große und kleine Abenteuer in der Umgebung. Von Bergbahnen, über Tier- und Naturparks, bis hin zu...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Der Spielplatz ist oft die einzige Möglichkeit für Kinder, um sich an der frischen Luft so richtig auszutoben.
2

Fokus Familie
Spielplätze in Niederösterreich auf einen Blick

Kinder wollen bespaßt werden und das fällt in den eigenen vier Wänden oft schwer. Wenn das Spielzeug daheim zu fad und der eigene Garten zu klein geworden ist, dann führt der Weg oft zum nächstgelegenen Spielplatz. NÖ. Während Corona ist vielen von uns die sprichwörtliche Decke auf den Kopf gefallen. Unseren Kleinsten geht es da ähnlich. Daher wollen wir auch unseren Jüngsten etwas Abwechslung bieten. Wir haben Niederösterreichs Spielplätze für dich in einer Karte zusammengefasst. Hier kannst...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen