18.10.2017, 16:10 Uhr

Rassige und abwechslungsreiche Szenen

Viele Zweikämpfe und abwechslungsreiche Spielszenen bot das Derby zwischen Murau und Zeltweg. (Foto: KK)

Heimmacht Murau musste sich gegen Zeltweg mit einem Remis begnügen.

SVU Murau - FC Zeltweg 1:1 (1:1)

In der 8. Minute kamen die Gastgeber zur ersten Torgelegenheit, Hebenstreit verfehlte das Gästetor knapp. In der 28. Minute musste Murau-Goalie Bacher sein ganzes Können aufbieten, um im Duell mit Basha einen Verlusttreffer zu verhindern.

Zeltweg bejubelt Führungstor

Eine Minute später musste sich Bacher aber nach einem abgefälschten Flankenball von Reshani geschlagen geben und die Gäste gingen mit 0:1 in Führung.

Torhüter Penasso in Hochform

Bis zum Halbzeitpfiff stand dann Zeltweg-Schlussmann Penasso im Mittelpunkt des Geschehens. Mit Glanzparaden nach einem Hebenstreit-Schuss, einem Meissnitzer-Kopfball, einer Zangl-Torgelegenheit sowie einer weiteren Hebenstreit-Chance rettete der Zeltweger-Goalie die Führung seiner Farben in die Halbzeitpause.
Im zweiten Abschnitt agierten erneut die Gastgeber tonangebend und die Rosol-Truppe lauerte auf Konter. Die zweite Spielhälfte begann mit einer weiteren Hebenstreit-Torgelegenheit. In der 54. Minute gab es für die Gäste die Gelegenheit, die Führung auszubauen, doch Basha schoss über das Tor.

Lattenschuss von Moder

Dann drückten die Gastgeber erneut auf den Ausgleich, wobei Zangl im Abschluss vergab, Moder bei einem Querlattenschuss viel Pech hatte und Lintschinger knapp das Zeltweger Gehäuse verfehlte. Im Gegenzug ließ Basha mit einem gefährlichen Volleyschuss von der Strafraumgrenze aufhorchen.

Stock erzielt den Ausgleich

In der 64. Minute durften dann die Gastgeber den längst fälligen 1:1-Ausgleichstreffer bejubeln. Nach einem Doppelpass mit Moder konnte sich dabei Martin Stock in die Torschützenliste eintragen.

Matchbälle auf beiden Seiten

Im weiteren Spielverlauf ging die Partie hin und her und es gab noch auf beiden Seiten Torgelegenheiten, die Partie zu entscheiden. Während bei den Gästen Basha mit einem Freistoß an Murau-Goalie Bacher scheiterte, vergaben auf der Gegenseite Meissnitzer und Zangl Matchbälle.
Am Ende blieb es beim Unentschieden und das Tragner-Team ist auch in dieser Saison weiterhin unter den Top 3-Teams zu finden.
0