Kids pflanzen für das Klima

Felix Finkbeiner und seine Botschafter für Klimagerechtigkeit setzen sich für die Zukunft unseres Planeten ein.
14Bilder
  • Felix Finkbeiner und seine Botschafter für Klimagerechtigkeit setzen sich für die Zukunft unseres Planeten ein.
  • hochgeladen von Sabine Ivankovits

Baum für Baum – jetzt retten die Kinder unsere Welt! Der 13-jährige Felix Finkbeiner hat vor etwa vier Jahren die Umweltorganisation „Plant for the Planet“ in Deutschland gegründet. Vor kurzem war er zu Gast im Kindermuseum ZOOM.

Die Idee, sich für die Umwelt einzusetzen, hatte der Deutsche Felix Finkbeiner bereits mit neun Jahren: „Damals sollte ich ein Referat über Klimagerechtigkeit halten. Spontan, am Ende meines Vortrags, habe ich dazu aufge­rufen, dass Kinder auf der ganzen Welt Bäume pflanzen sollen“, erzählt der heute 13-Jährige. „Meine Lehrerin war davon so begeistert, dass ich mein Referat auch in den anderen Klassen abhalten sollte.“ Damit war die Kinder-Umweltorganisation „Plant for the Planet“ geboren.

Botschafter für Klimaschutz
Mittlerweile hält Felix Vorträge auf der ganzen Welt, vor allem bei den „Plant for the Planet“-Kinderakademien, im Zuge derer Botschafter für Klimagerechtigkeit ausgebildet werden. Auch in Wien fand eine derartige Akademie statt – von 8. bis 10. November. Am Samstag davor, am 6. November, war Felix zu Gast im Kindermuseum ZOOM, um vor einer großen Schar an Kindern und auch Erwachsenen über den Klimaschutz zu referieren, für den er sich so einsetzt. Neben interessanten Fakten erzählte er unter anderem, „dass wir in jedem Land eine Million Bäume pflanzen wollen. In Deutschland ist uns das bereits gelungen. Am 4. Mai dieses Jahres haben wir am Petersberg den einmillionsten Baum in Deutschland gepflanzt“, berichtete er stolz.

Mittlerweile haben sich der ­Aktion Kinder aus 72 Ländern auf der ganzen Welt angeschlossen, und auch in Wien warb Felix für mehr Botschafter für Klimagerechtigkeit. Einige dieser Botschafter und Botschafterinnen fanden sich auch ein, um von ihren persönlichen Motiven zu erzählen, warum sie sich für die Umwelt einsetzen.

Promis unterstützen Aktion
Auch über prominente Unterstützung dürfen sich die Kinder und Jugendlichen freuen. Im Rahmen der Kampagne „Stop Talking. Start Planting“ lassen sich immer wieder Promis und Politiker mit den Kids abbilden. „Reden alleine bringt nichts, es ist höchste Zeit zu handeln!“, so Felix. Dieses Statement wird bei der Kampagne recht plakativ umgesetzt: Die Kinder halten den Promis die Hand vor den Mund, unter anderen Prinz Albert von Monaco, Kofi Annan, Al Gore, Gisele Bündchen, Peter Maffay und – ganz aktuell – auch Stadtschulratspräsidentin Susanne Brandsteidl, die ebenfalls dem Vortrag des eloquenten Burschen beiwohnte.

150 neue Bäume für Wien
Im Anschluss an den Vortrag hatten die Kinder die Gelegenheit, 150 Bäume in Töpfe zu setzen, die danach in die freie Natur gebracht wurden. Den jungen Besuchern machte das Bäumepflanzen sichtlich Spaß. Zur Verfügung gestellt wurden die jungen Bäumchen vom Forstamt der Stadt Wien. Auch die anderen Bäume, die Kinder in der ganzen Welt bisher gepflanzt haben, wurden von verschiedenen Sponsoren zur Verfügung gestellt.
Wer mehr über die Umweltorganisation „Plant for the Planet“ und der Idee dahinter sowie über den Klimaschutz wissen möchte, schaut entweder ins Buch „Baum für Baum“ von Felix & Freunden (oekom verlag) oder geht ins Internet:
www.plant-for-the-planet.org

Autor:

Sabine Ivankovits aus Innere Stadt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.