Ternitz
Corona aus der Sicht einer Zwölfjährigen

Ein Blick in Aldinas (l.) neue Welt zuhause mit viel Spielen und Familiensinn.
  • Ein Blick in Aldinas (l.) neue Welt zuhause mit viel Spielen und Familiensinn.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Thomas Santrucek

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Aldina Pinjic ist zwölf. Sie sieht nicht alles so dunkelschwarz, will Mut machen, die Zeit zuhause sinnvoll zu nutzen.

Ein Blick in Aldinas (l.) neue Welt zuhause mit viel Spielen und Familiensinn.
  • Ein Blick in Aldinas (l.) neue Welt zuhause mit viel Spielen und Familiensinn.
  • Foto: privat
  • hochgeladen von Thomas Santrucek

"Liebe Mitbürger und Mitbürgerinnen, wie ihr schon wisst, ist nicht mehr mit dem Corona Virus zu spaßen. Das ist aber, immer noch kein Grund hysterisch zu werden und die Motivation zu verlieren. Zuhause kann es auch superschön sein. Holt einfach eure Brettspiele, Bücher und ect. hervor und schon kann der Spaß beginnen",  meint die junge Ternitzerin.
Außerdem könne die Zeit sinnvoll genutzt werden. "z.B. können wir gemeinsam mit der Familie kochen, Sachen erledigen für die, man eigentlich keine Zeit gehabt hätte usw.", so die Aldina Pinjic: "Eine gute Sache daran gibt es auch, denn wegen des Virus lernen wir die Lebensmittel und Sachen, die wir zur Verfügung haben, mehr zu schätzen."
Klar ist für die Zwölfjährige, dass die gefährdeten Gruppen geschützt werden müssen: "Wir müssen unsere Omas, Opas, Nachbarn und ect. schützen. Als ich neun Jahre alt war hatte ich eine Lungenentzündung. Meine Mutter konnte nicht die ganze Zeit zuhause bleiben. Da waren meine Nachbarn, Ulrike und Fritz Schmutzer, für mich da und haben mit mir Brettspiele gespielt, ein Buch gelesen, mit mir Fernsehen geschaut, und sie haben mir beim Inhalieren geholfen." Jetzt ist die Zeit gekommen, wo man sagt, dass man Menschen wie Ulrike und Fritz Schmutzer schützen muss. "Danke, dass ihr auf uns geschaut habt, jetzt schauen wir auf euch", so Aldina abschließend.

Autor:

Thomas Santrucek aus Neunkirchen

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

30 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen