Rege Debatte über "Fußmarsch" zur Trafik

Brigitte Wirth mit dem Bezirksblätter-Bericht über die Halte-Gewohnheiten vor der Trafik.
  • Brigitte Wirth mit dem Bezirksblätter-Bericht über die Halte-Gewohnheiten vor der Trafik.
  • hochgeladen von Thomas Santrucek

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Es hat sich eingebürgert, dass die Kunden der Ternitzer Trafik in der Dinhoblstraße von Brigitte Wirth (Bild) unmittelbar vor der Trafik halten. Das blockiert mitunter den Verkehrsfluss. Dabei sind ein paar Meter weiter Parkbuchten. Die Bezirksblätter griffen die Thematik auf. Auf facebook entwickelte sich ein reger Meinungsaustausch zu dem Thema. Zusammenfassend vertritt die Mehrheit der Diskussionsteilnehmer die Meinung, dass ein paar Meter zu Fuß von der nahen Parkbucht zur Trafik den Kunden zumutbar wären.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen