Weltbilder bilden Welten
Deine bevorzugten Medien gestalten dein Leben

Du bist, was du siehst & was du hörst & was du liest.

Kein Zitat von irgendwen, war mir grad so - passend zum aktuellen Thema - eingefallen. Sollte es doch schon mal jemand kommuniziert haben - sorry, wollt nicht mit fremden Federn Indianer spielen - hat nur grad gepasst.

Was meine ich damit?

  • Sehen = Fernsehen & Filme & alles, was da noch dazu gehört
  • Hören = Radio & Hörbücher & alles, was da noch dazu gehört
  • Lesen = Zeitschriften & Bücher & alles, was da noch dazu gehört

Es geht auch noch detaillierter ;-)
Überlege doch mal

  • Welche Programme konsumierst du im TV?
  • Welchen Sender / Programme hörst du im Radio?
  • Welche Tageszeitung und Zeitschriften liest du regelmäßig?

Ich gehe noch weiter - falls du nicht auf Facebook bist, überspringe die nächsten Fragen einfach ;-)

  • Mit welchen Menschen bist du auf Facebook befreundet?
  • Welche Beiträge erschienen immer in deiner TimeLine?
  • Ziehen dich diese Beiträge noch mehr runter?
  • Oder bauen dich diese Beiträge (neu) auf?

Ja - es macht einen Unterschied, ob du täglich die "Presse" oder den "Standard" liest - oder dich von "Kronen Zeitung" und "Heute" berieseln lässt - da liegen eindeutig und offensichtlich Welten dazwischen.

Meine Eltern haben tagtäglich, Jahrelang, jahrzehntelang die "Krone" gelesen - sie glaubten jedes Wort, was da drinnen stand - und wenn man ihnen das Gegenteil bewies, taten sie es damit ab, dass die Journalisten der Krone ganz genau wüssten, was sie schreiben.

Ja - taten sie - tun sie auch heute noch - heute sogar mehr denn je - denn es geht dabei einzig und allein darum, die Menschen in eine bestimmte Richtung zu beeinflussen. Nein, ist nichts Neues - hat nix mit Corona zu tun - war schon immer so - nur jetzt haben es ein paar mehr Menschen geschnallt.

Klar, macht auch die "Presse" und der "Standard" - aber die wollen die Menschen in anderen Bereichen und bei anderen Themen beeinflussen - ja, ich schreib es jetzt einfach so, das böse Wort - die wollen die Menschen manipulieren.Was glaubst du, wie viel besser das den Medien wie Filmen und TV gelingt? Weil die haben nicht nur das geschriebene Wort - die haben Gestik und Mimik - und sichtbare Emotionen, die sie mit nutzen können.

Und - ja - klar - auch ich tu hier nichts anderes - ich schreibe meine Sicht unterschiedlichster Dinge - manche werden zustimmend nicken - andere werden mich verdammen - das ist der Lauf der Welt - ich scheue mich nicht mehr, andere Menschen zu provozieren, weil nur dadurch kann ich sie wach rütteln und ihnen klar machen, dass sie (wieder) selbst denkend sein können, wenn sie es wollen.

Gibt leider noch viel zu viele, die einfach irgendwelchen Rattenfängern hinterher trotten und denen die Füsse küssen, obwohl sie ständig nur getreten werden - von genau denen, die sie anhimmeln.

Ja - nennt man Masochismus - und der kann so weit gehen, dass echte SklavInnenVerträge unterzeichnet werden, um ihrer Meisterin oder ihrem Meister zu dienen - du kannst es auch gerne anders nennen.

Letztendlich liegt es an dir, das weiter an zu tun - oder auch nicht ;-)

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Moderator und Bezirksblätter-Chefredakteur Christian Trinkl im Gespräch mit Franz Tatzber.
Video 18

120 Sekunden-Finale
"Alpenwurm", der Kleinstkomposter, ist Niederösterreichs beste Geschäftsidee 2020

Die besten Ideen aus dem Homeoffice: Das war das große 120 Sekunden- Wohnzimmer-Finale. NÖ. Eine "Schule" für Senioren, gesunde Schreibtischsessel, Fruchtsaft im Kleinformat, rollende Hochbeete und eine App, die Mathematik bei der Quadratwurzel packt. Beim großen Online-Finale von „120 Sekunden – die niederösterreichische Geschäftsidee” pitchten zehn Kandidaten-Teams um Preise im Wert von über 50.000 Euro. 120 Sekunden – eine Aktion der Bezirksblätter Niederösterreich mit Unterstützung von riz...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen