Wechselland
Wer drei Regeln nicht befolgt, darf nicht auf die Skipisten

Landespolizeidirektor Franz Popp, Tourismuslandesrat Jochen Danninger, Projektleiterin der Taskforce Isabella Hinterleitner.
3Bilder
  • Landespolizeidirektor Franz Popp, Tourismuslandesrat Jochen Danninger, Projektleiterin der Taskforce Isabella Hinterleitner.
  • Foto: NLK Pfeiffer
  • hochgeladen von Thomas Santrucek

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Trotz harten Lockdown haben sich die Liftbetriebe gemeinsam mit der Exekutive, den Bezirkshauptmannschaften, der ASFINAG, dem Ö3-Verkehrsservice und vielen weiteren Playern bestmöglich auf den Wintersaisonstart vorbereitet.

Mit dem harten Lockdown haben sich die Vorzeichen für den Start der Wintersaison auf Niederösterreichs Pisten am 24. Dezember verschärft. So sind nicht nur quasi alle Freizeiteinrichtungen und Hotels geschlossen, sondern ab 26. Dezember auch Handelsbetriebe, die die Bevölkerung in den Weihnachtsferien sonst zu tausenden aufgesucht hätten.
Und dennoch zeigen sich Tourismuslandesrat Jochen Danninger, Landespolizeidirektor Franz Popp und Taskforce-Leiterin Isabella Hinterleitner bei einer gemeinsamen Pressekonferenz in der Familienarena St. Corona am Wechsel zuversichtlich.

Gästelimit von 10.000 Personen pro Tag

"Wir rechnen mit einer deutlich höheren Anzahl an Gästen. Aufgrund der COVID-19-Prävention sind die Lift-Kapazitäten der Betreiber der Seilbahnen gegenüber den Vorjahren aber um mehr als die Hälfte auf rund 10.000 Gäste pro Tag reduziert. Damit die Skisaison in Niederösterreich funktionieren kann, braucht es Disziplin, Umsicht und vor allem den Zusammenhalt aller. Das heißt: Fahren Sie in kein Skigebiet in Niederösterreich ohne gültiges Ticket oder Reservierung. Nur mit einem gültigen Ticket oder einer Reservierung ist der Zutritt zum Skigebiet gestattet", so Tourismuslandesrat Jochen Danninger.

Andreas Putz (Erlebnisarena St. Corona am Wechsel), Markus Redl (Geschäftsführer NÖ Bergbahnen Beteiligungs GmbH), Landespolizeidirektor Franz Popp, Tourismuslandesrat Jochen Danninger, Projektleiterin der Taskforce Isabella Hinterleitner, Geschäftsführer Karl Morgenbesser und Leni Steindl (Erlebnisarena St. Corona am Wechsel).
  • Andreas Putz (Erlebnisarena St. Corona am Wechsel), Markus Redl (Geschäftsführer NÖ Bergbahnen Beteiligungs GmbH), Landespolizeidirektor Franz Popp, Tourismuslandesrat Jochen Danninger, Projektleiterin der Taskforce Isabella Hinterleitner, Geschäftsführer Karl Morgenbesser und Leni Steindl (Erlebnisarena St. Corona am Wechsel).
  • Foto: NLK Pfeiffer
  • hochgeladen von Thomas Santrucek

Der Polizei-Appell

"Wenn sich alle, die skifahren möchten, an die Vorgaben halten und diszipliniert vorgehen, wird die sportliche Betätigung in unseren Skigebieten auch möglich sein", meint Popp.

Drei zentrale Verhaltensregeln für Skivergnügen

 

  1. Fahren Sie in kein Skigebiet in Niederösterreich ohne gültiges Ticket oder Reservierung. Nur mit einem gültigen Ticket (online-Buchung oder -Reservierung bzw. Saisonkarte) ist der Zutritt zum Skigebiet gestattet. Ein "Winternavi" in Form einer Web-App wird zur Verfügung gestellt; Infos: www.winternavi.at
  2. Achten Sie auch wie bisher auf Abstand und tragen Sie im Anstellbereich und bei der Beförderung einen Mund-Nasen-Schutz bzw. bei geschlossenen Fahrbetriebsmitteln wie Gondeln eine FFP2-Maske.
  3. Die Skigebiete können ausschließlich für den aktiven Skisport, also Skifahren und Snowboarden, aufgesucht werden. Die Exekutive wird vor und in den Skigebieten präsent sein.
Du möchtest kostenlos einen Fortsetzungsroman lesen und wöchentlich solche oder ähnliche Infos aus deinem Bezirk bekommen?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Martin Locher hat Anfang Februar ein neues Album veröffentlicht.
Aktion Video 4

Gewinnspiel
Die Bezirksblätter verlosen 10 handsignierte CDs von Martin Lochers neuem Album "Hamweh"!

Der Tiroler Sänger Martin Locher hat Anfang Februar sein neues Album auf den Markt gebracht. Bald tourt er auch wieder durch Niederösterreich. Und damit die Niederösterreicher einen kleinen Vorgeschmack kriegen, verlosen die Bezirksblätter 10 handsignierte CDs des neuen Albums "Hamweh".  NÖ. Quarantäne machte das Unmögliche möglich. Geschrieben, komponiert und aufgenommen im Schlafzimmer erschien am 5. Februar 2021 das neue Album. Auf dem dritten Album ertönen 12 Musiktitel des österreichischen...

Aktuell


Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen