03.09.2014, 11:23 Uhr

A2 im Wechselabschnitt: wieder hat's gescheppert

(Foto: www.einsatzdoku.at)

Autofahrer verhielten sich rücksichtslos, fuhren rasant bei Unfallstelle vorbei.

WECHSELREGION (www.einsatzdoku.at). Die letzten Tage scheinen am Wechsel wie verhext zu sein. Täglich kracht es auf dem kurvigen Abschnitt zwischen Zöbern und Edlitz. Nachdem erst gestern Abend um 16:20 Uhr die FF Aspang zum letzten Verkehrsunfall Richtung Wien, auf Kilometer 77.5 (Kurz nach der Raststation Zöbern) ausrücken musste, um zwei Fahrzeuge zu bergen, hieß es heute gegen 6 Uhr Früh erneut "Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen auf der A2 Ri. Wien km 77.5". Auf exakt der gleichen Stelle wie gestern, kam es zu einem Verkehrsunfall mit zwei Fahrzeugen. Beide Fahrzeuge wurden im Frontbereich massiv beschädigt. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Rücksichtslose Autofahrer

Obwohl die Einsatzkräfte die Unfallstelle mit mehreren Blaulichtfahrzeugen absicherten, fanden es einige Autofahrer nicht der Mühe wert, ihre Geschwindigkeit zu drosseln. Einige zückten sogar das Handy, und machten Fotos!

Eine Stunde Aufräumarbeiten

Nach rund einer Stunde konnte die Unfallstelle geräumt werden. Nachdem von den Meteorologen in den kommenden Tagen eine Regenpause vorhergesagt wird, wird sich hoffentlich die Situation, zumindest in den kommenden Tagen auf dem Wechsel beruhigen, um den Einsatzkräften eine Pause zu gönnen. Dies war heute der bereits 18. Verkehrsunfall in den letzten 5 Tagen auf dem Wechsel, zwischen Zöbern und Edlitz! Auf dem Abstellplatz der FF Aspang, stehen mittlerweile die Unfallfahrzeuge in 2er Reihe.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.