15.12.2017, 16:34 Uhr

Pendler: Alles wird gut

Verkehrslandesrat Karl Wilfing (r.) stellt mit LAbg. Hermann Hauer die Ausbaupläne der ÖBB vor. (Foto: Land NÖ)

Wir leben im Land der Pendler. Auch im Bezirk Neunkirchen steigt das Angebot im Öffi-Verkehr.

BEZIRK NEUNKIRCHEN (bs). Aktuell werden in NÖ 30 Millionen Bahn- und 51 Millionen Buskilometer angeboten. Und jährlich werden es mehr. Wir haben Pendler gefragt, wie zufrieden sie mit der Verbindung sind - und was sie sich vom „Öffi-Christkind“ wünschen würden.

Maßnahmen umgesetzt

Im Dezember 2015 wurde die Verknüpfung der Südbahn mit dem Fernverkehr in Wien Meidling nach St. Pölten, Tullnerfeld und Flughafen Schwechat hergestellt. Daraus ergeben sich für Neunkirchner deutliche Fahrzeitverkürzungen in den Zentralraum und zum Flughafen. Mit dem kürzlich vorgestellten 'Bahnpaket für Niederösterreich 2030' werden wichtige Infrastrukturmaßnahmen in Neunkirchen umgesetzt. „Im Bezirk Neunkirchen werden wir rund 20 Millionen Euro in Ausbau und Modernisierung von insgesamt 14 Bahnhöfen bzw. Haltestellen investieren“, weiß Verkehrslandesrat Karl Wilfing.
Die Bahnhöfe Ternitz, Pottschach, Pitten, Seebenstein, Gleißenfeld, Edlitz-Grimmenstein, Willendorf, Rothengrub, Unterhöflein, Grünbach am Schneeberg, Grünbach Schule, Grünbach Kohlewerk, Pfennigbach und Puchberg am Schneeberg sowie der Ausbau der P&R-Anlage in Ternitz stehen auf der Agenda. "Schon heute werden bei uns im Bezirk knapp 1,5 Millionen Zugkilometer und über zwei Millionen Buskilometer angeboten", stellt der Puchberger LAbg. Hermann Hauer fest.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.