70.000 leben von der Holzwirtschaft

Agrarlandesrat Max Hiegelsberger und proHolz-Obmann Georg Starhemberg (v.l.).
  • Agrarlandesrat Max Hiegelsberger und proHolz-Obmann Georg Starhemberg (v.l.).
  • Foto: proholz/fotopils
  • hochgeladen von Rita Pfandler

OÖ. Bei der Forst- und Holzrallye besichtigten Agrarlandesrat Max Hiegelsberger und Obmann der proHolz, Georg Adam Starhemberg, Betriebe in der Wertschöpfungskette Holz. "Fast 70.000 Menschen beziehen in OÖ ein Einkommen aus den Betrieben der Forst- und Holzwirtschaft", sagt Starhemberg, dessen Familie seit Jahrhunderten große Waldgüter nachhaltig bewirtschaftet. Insgesamt sind 42 Prozent von OÖ mit Wald bedeckt. "Die Hälfte davon wird von bäuerlichen Waldbesitzern gepflegt", betont Hiegelsberger. Die beiden Holz-Fans besuchten unter anderem das Sägewerk der Familie Ortner in Tragwein. "Die Sägeindustrie ist heute von einem hohen Innovationsgrad geprägt", so Rudolf Ortner. Ebenfalls machten sich Hiegelsberger und Starhemberg ein Bild des Zimmereibetriebs Buchner, der sich auf ökologischen Holzbau spezialisiert hat, und den Tischlereibetrieb der Familie Klaner, der ganzheitliche Beratung zum Thema Innenausstattungen anbietet.

Autor:

Rita Pfandler aus Oberösterreich

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.