FC Südburgenland
Traumtore zum 3:1-Heimsieg über Horn

Der FC Farbenpartner Südburgenland bejubelte den dritten Sieg in Folge.
266Bilder
  • Der FC Farbenpartner Südburgenland bejubelte den dritten Sieg in Folge.
  • Foto: Michael Strini
  • hochgeladen von Michael Strini

MISCHENDORF. Der FC FarbenPartner Südburgenland empfing in der Heimdoppelrunde am 20. Oktober unter Patronanz der Bezirksblätter Oberwart die SV Horn Mädels in der FußballArena Mischendorf vor über 150 Zuschauern. Den Ehrenankick übernahm Bezirksblätter Oberwart-Redaktionsleiter Michael Strini.
Vorm Anpfiff gab es auch eine Trauerminute für den am 16. Oktober verstorbenen Erwin Schendl, langjähriger Präsidenten des SV Mischendorf/Neuhaus. Beide Teams stellten sich außerdem in den Dienst der "fairplay Aktionswochen gegen Diskriminierung". Die beiden Kapitäninnen Susanna Koch-Lefevre und Diana Berger verlasen das offizielle "fairplay"-Statement.

Druckvoller Beginn der Gäste

Nach Anpfiff übernahmen zunächst die Gäste aus Horn das Kommando und kamen überfallsartig mehrmals sehr gefährlich vors Tor von Magdalena Eberhardt. Zunächst setzte Julia Herndler einen scharfen Ball knapp neben den Pfosten (1.), dann rettete Eberhardt bei einem tollen Freistoß von Birgit Gumpenberger mit einer Parade (4.).
Erst allmählich kamen die Südburgenländerinnen in die Partie. Nach 10 Minuten fanden sieauch die ersten dicke Chance vor. Nach einem Fehler von Gästetorfrau Jasmin Zotter schlenzte Emily Planer den Ball aus gut 20 Metern am leeren Tor vorbei. Vier Minuten später war es abermals Planer, die eine Topchance neben das Tor setzte.

Thurner-Traumtor zum 1:0

Danach verflachte das Spiel ein wenig. Die Südburgenländerinnen kontrollierten das Spiel, die Gäste waren bemüht, kamen aber kaum noch zwingend in den gegnerischen Sechzehner. Die Mahlknecht-Mädels vermochten ihre Aktionen ebenso nicht zu Ende zu spielen.
So war es einmal mehr ein Tausendguldenschuss, der die Torsperre brach. Aus gut 30 Metern jagte Franziska Thurner einen hohen Ball über die ein wenig vorm Tor postierte Zotter genaut unter die Latte - es war wieder ein Thurner-Treffer "Marke Traumtor" (41.). Damit ging es mit einem 1:0 in die Kabinen.

Südburgenländischer Jubel über das 1:0.
  • Südburgenländischer Jubel über das 1:0.
  • Foto: Michael Strini
  • hochgeladen von Michael Strini

Zwei weitere schöne Treffer für Südburgenland

Auch nach Seitenwechsel waren zunächst die Niederösterreicherinnen am Drücker. Bei einem Freistoß von Kapitänin Diana Berger zeigte Eberhardt erneut eine tolle Parade (51.). Und wieder dauerte es ein paar Minuten bis Südburgenland ins Spiel fand.
Nach einer knappen Stunde spielte Thurner zunächst einen Stangler zu scharf zur Mitte, Natália Miniariková erlief den Ball noch und bedienten Susanna Koch-Lefevre, die nahm sich ein Herz und ließ aus rund 17 Metern Zotter keine Chance (59.). Wenige Minuten später erkämpfte sich Miniariková einen zweiten Ball und jagte den Ball in die Maschen (64.).
In dieser Phase fiel Horn fast auseinander, denn gerade eine Minute später hatte Patrícia Gasparovicová Tor Nummer 4 auf den Beinen, sie setzte den Ball aber hauchdünn neben das Tor und bei einem schönen Distanzschuss von Planer war Zotter noch mit den Fingerspitzen dran (66.).

Verdienter kurioser Ehrentreffer

Im Finish hatte Miniariková nach einem Koch-Corner Pech, denn ihr Schuss streifte nur den Pfosten (80.). Fast im Gegenzug gelang dann doch noch der Ehrentreffer für die Gäste. Andrea Katic wurde von Viktória Kratochvílová im Strafraum gerempelt, Anna Petrusova spitzelte den Ball über die Linie. Schiedsrichterin Lena Hirtl entschied zunächst auf Elfmeter, revidierte dann aber auf Tor.

"Ich habe bei der tiefstehenden Sonne zunächst nicht gesehen, dass der Ball im Tor war. Als ich das registrierte, entschied ich auf Treffer", so die gute Spielleiterin nach dem Match.

In den Schlussminuten machten die Hornerinnen noch einmal Druck, konnten aber die Südburgenland-Defensive nicht mehr in Bedrängnis bringen. Damit schafften die Mahlknecht-Mädels den dritten Sieg in Folge und sind somit vier Spiele ungeschlagen. Vorm Auswärtsspiel bei Vorderland verteidigten die Südburgenländerinnen den guten 5. Platz.

Stimmen zum Spiel

Susanna Koch-Lefevre (Kapitänin FC Südburgenland): "Wir haben uns zunächst schwer getan, ins Spiel zu finden, aber dann über weite Strecken das Match kontrolliert. Wir haben einige Chancen nicht zu Ende gespielt, aber dennoch drei Tore geschossen und das ist gegen Horn nicht so einfach. Wichtig war, dass wir die drei Punkte geholt haben. Der Zeitpunkt fürs 2:0 war ein guter. Dass ich den Ball so treffe, darüber ich glücklich. Es war super, so ein Tor vor so vielen Zuschauern zu machen."

Trainer René Mahlknecht: "Es war eine tolle Leistung der Mädels. Sie haben kämpferisch und spielerisch alles abgerufen. Ich bin stolz auf diese Leistung. Das 1:0 war ein unnachahmliches Tor. Franzi hat da eine ganz besondere Gabe. Auch Su hat sich den Treffermit einer Topleistung redlich verdient. Auch Nati sich das Tor mit einer starken Leistung verdient."

1b verliert in der Future League

Keinen guten Tag erwischte das 1b-Team. Verunsicherung in der Defensive und kaum gefährliche Aktionen in der Offensive machte es den bislang punktelosen Gästen einfach. Lena Fürnkranz erzielte das 0:1 für Horn 1b (21.). Ein Patzer von Isabella Gold im Tor ermöglichte erst das 0:2 durch Katharina Winkler (37.). Pech hatte kurz vorm Pausenpfiff Lisa Strobl mit einem Lattenschuss (44.).
Nach Seitenwechsel versuchten die Südburgenländerinnen ihre Verkrampfung abzuschütteln, was aber kaum gelang. Die eingewechselte Lena Schandl ließ durch ihren Anschlusstreffer noch einmal Hoffnung aufkeimen (82.), doch Südburgenland 1b konnte an diesem Tag nicht nachlegen. So gelang aus einem Konter Simone Haunold noch das 1:3 kurz vor Schluss (89.).

Jubel bei den 1b-Spielerinnen aus Horn über den ersten Saisonsieg.
  • Jubel bei den 1b-Spielerinnen aus Horn über den ersten Saisonsieg.
  • Foto: Michael Strini
  • hochgeladen von Michael Strini

Autor:

Michael Strini aus Oberwart

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.