Nach 24 Jahren
Zimmererlehrling Tobias Karner holt Bundessieg ins Burgenland

Dank und Anerkennung der Gemeinde Grafenschachen: Ausbildner Ing. Josef Pichler (Kager Holzbau), Bundessieger Tobias Karner, Vizebürgermeister Johannes Pfeffer, Bürgermeister Marc Hoppel (v.l.).
4Bilder
  • Dank und Anerkennung der Gemeinde Grafenschachen: Ausbildner Ing. Josef Pichler (Kager Holzbau), Bundessieger Tobias Karner, Vizebürgermeister Johannes Pfeffer, Bürgermeister Marc Hoppel (v.l.).
  • Foto: Elisabeth Kloiber
  • hochgeladen von Elisabeth Kloiber

24 Jahre hat es gedauert bis ein Zimmerer beim Bundeslehrlingswettbewerb wieder den Sieg für das Burgenland heimholte. Tobias Karner vom Holzbau Kager in Grafenschachen und Grafendorf ist dieses bedeutsame Kunststück gelungen. Nach dem Landessieg eroberte er auch das oberste Treppchen der Bundeswettkämpfe in Pöchlarn. 

GRAFENSCHACHEN. 14 Lehrlinge aus sieben Bundesländern traten beim diesjährigen Bundeswettbewerb der besten Zimmmererlehrlinge in der Berufsschule Pöchlarn gegeneinander an. Sieger mit einer Gesamtpunkteanzahl von 68,55 wurde Tobias Karner vom Holzbau Kager. Dessen Chef und Ausbildner Holzbaumeister Ing. Josef Pichler zeigte sich sehr erfreut und stolz auf die Leistung des 18-jährigen. "Das ist auch für uns eine Premiere, einen Bundessieger hatten wir bisher noch nicht in unserem Betrieb." Für den "Vorzeigelehrling" aus dem steirischen Festenburg ist es nach zwei Landessiegen der nächste Schritt auf der Erfolgsleiter.

45 Minuten früher fertig

Die anspruchsvolle Aufgabenstellung beim Bundeswettbewerb bestand darin innerhalb von acht Stunden einen "Satteldach mit Schopf und schrägem Ortgang" herzustellen. "Wobei ich die acht Stunden gar nicht ganz brauchte", so Karner. "Denn ich war bereits 45 Minuten vor der Zeitvorgabe fertig." Zweiter wurde der Salzburger Andreas Putz (67,45 Punkte), Dritter wurde der Niederösterreicher Michael Kohl (66,30 Punkte). 

Dank und Anerkennung

"Der Sieg von Tobias zeigt, dass sowohl im Lehrbetrieb Kager Holzbau als auch in der Berufsschule Pinkafeld gut gearbeitet wird", so der Grafenschachener Bürgermeister Marc Hoppel. Als Dank und Anerkennung überreichten Hoppel und sein Vize Johannes Pfeffer eine Urkunde der Gemeinde an Österreichs besten Lehrling . Abschließend verrät der Ortschef, dass Tobias bei der aufwendigen Dachsanierung des Gemeindeamtes, die an Holzbau Kager übertragen wurde, mitgewirkt habe.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen