03.10.2016, 14:48 Uhr

Gleichenfeier der OSG als Oktoberfest in Pinkafeld

Die Gleichenfeier für das große OSG-Projekt am ehemaligen Kasernengelände fand als Oktoberfest statt.

Die Oberwarter Siedlungsgenossenschaft errichtet am ehemaligen Kasernengelände Starterwohnungen, Seniorenwohnungen und Reihenhäuser.

PINKAFELD. Die OSG errichtet derzeit am ehemaligen Kasernengelände in Pinkafeld Reihenhäuser und Wohnungen. "Die Oberwarter Siedlungsgenossenschaft und die Stadtgemeinde Pinkafeld sind jahrzehntelanger Partner. Das erste Wohnhaus wurde bereits 1964 übergeben. Seit dem entstanden knapp 500 Wohnungen und Reihenhäuser. Pinkafeld ist die fünftgrößte OSG-Gemeinde", fasste OSG-Obm. KommR Alfred Kollar bei der Gleichenfeier am Freitag, die als Oktoberfest gestaltet war.
Aktuell verwaltet die OSG in der Stadtgemeinde Pinkafeld 450 Wohnungen und 42 Reihenhäuser, außerdem wurde auch im Ortsteil Hochart gebaut, im Jahr 2011 wurden 4 Maisonetten fertiggestellt und übergeben. Bei der derzeitigen durchschnittlichen Haushaltsgröße bedeutet das, dass knapp 1.200 Personen – d.h. deutlich über 20% der Pinkafelder Bevölkerung bei der OSG wohnen.


Reihenhaus und Wohnungen

Nach den Vorgaben der OSG hat das Architektenteam DI Walter Neubauer und DI Ewald Wukits einen Masterplan für den Teil des Kasernenareals erstellt, den die OSG gekauft hat.
Es werden Startwohnungen für junge Menschen, Seniorenwohnungen im Rahmen des betreubaren Wohnens sowie Familienwohnungen und Reihenhäuser errichtet.
Großer Wert wurde bei der Beplanung auf ausreichend große Grün- und Erholungsflächen, Spiel- und Kommunikationsplätze gelegt.
Insgesamt 16 Startwohnungen für junge Menschen, mit einer Größe von 55 m² bis 68 m², werden bis Sommer 2017 auf dem Areal der ehemaligen Kaserne errichtet. Besonderes Zuckerl: Diese Wohnungen werden bezugsfertig errichtet – auch die Küche ist bereits standardmäßig bei jeder Wohnung dabei!
Dass die Diakonie Südburgenland und Burgenlands größter Wohnbauträger, die Oberwarter Siedlungsgenossenschaft, ein eingespieltes Team sind, zeigen die zahlreichen Wohnprojekte für Senioren im Rahmen des betreubaren Wohnens, die gemeinsam bereits realisiert worden sind.
Diese Zusammenarbeit wird nun in Pinkafeld fortgesetzt. Auch hier werden topmoderne Wohnungen für Senioren im Rahmen des betreubaren Wohnens entstehen. Die Wohnungen werden eine Größe von rund 48 m2 haben, zusätzlich wird es auch ein paar größere Wohnungen mit 2 Schlafzimmern geben.
Besonders weit fortgeschritten ist der Bau der 8 Reihenhäuser. Diese werden bereits im Frühjahr 2017 fertiggestellt und übergeben!

Oktoberfest

Bei Weizenbier, Weißwurst und Brezen sowie zünftiger Musik wurde den zahlreichen Gästen bei der Gleichenfeier einiges geboten. OSG-Obmann KommR Dr. Alfred Kollar bedankte sich bei der Stadtgemeinde Pinkafeld sowie den am Bau beteiligten Unternehmen für die gute Zusammenarbeit.

Neugierig geworden?

Nähere Informationen zu diesen Projekten gibt’s im Büro der OSG, Tel. 03352/404-51 oder auf www.osg.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.