Auto gegen Zug
Schwerer Unfall am Bahnübergang Zeitling

7Bilder

PERG (up). UPDATE:  Das Auto eines 19-Jährigen aus dem Bezirk Perg wurde am Dienstag, 29. Jänner, in Zeitling von einem Regionalzug erfasst. Das berichtet die Polizei.
Der junge Mann fuhr kurz vor 18 Uhr auf der Kramelsbergstraße Richtung B3c Ortseinfahrt Perg, als ein mit zwölf Personen besetzter Zug auf der Donau-Uferbahn in Richtung Linz fuhr. Als sich der Zug mit einer Geschwindigkeit von etwa 60 km/h dem unbeschrankten Bahnübergang näherte, gab der Triebwagenführer laut seinen Angaben ein akustisches Signal.
Der 19-Jährige missachtete jedoch laut Polizei die Stopptafel und setzte seine Fahrt ohne anzuhalten über die Gleisanlagen fort.
Beim Zusammenstoß wurde das Auto vom Triebwagen erfasst und in das angrenzende Feld geschleudert. Der Autolenker wurde unbestimmten Grades verletzt und nach der Erstversorgung ins UKH-Linz gebracht.

--------

Originalmeldung von 29. Jänner

PERG. Zu einem schweren Unfall kam es am Dienstag, 29. Jänner, am unbeschrankten Bahnübergang in Zeitling. Das berichtet die FF Schwertberg, die gemeinsam mit der FF Perg im Einsatz war.

Aus noch unbekannter Ursache war gegen 18 Uhr ein Auto mit dem Richtung Linz fahrenden Zug kollidiert. "Bei unserem Eintreffen war die verletzte Person bereits aus dem Fahrzeug befreit. Unsere Aufgabe beschränkte sich auf den Transport der Fahrgäste zum Bahnhof Perg, da der Zug seine Fahrt nicht mehr fortsetzen konnte. Die Kameraden aus Perg übernahmen die Aufräumarbeiten. Im Einsatz standen neben den zwei Feuerwehren auch das Rote Kreuz, Notarzt, Polizei und der ÖBB Einsatzleiter", so die FF Schwertberg.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen