Starker Nachwuchs
"Jumus": Bläsergruppen und Schnitzeljagden

Ein Highlight für die Mitglieder des Jugendorchester ist der jährliche Bläserurlaub auf der Astenschmiede in Rauris.
4Bilder
  • Ein Highlight für die Mitglieder des Jugendorchester ist der jährliche Bläserurlaub auf der Astenschmiede in Rauris.
  • Foto: TMK Maishofen
  • hochgeladen von Gudrun Dürnberger

Für die Ortsreportage aus Maishofen werfen wir einen Blick auf die erfolgreiche Jugendarbeit der Trachtenmusikkapelle.

MAISHOFEN. Die Jugendarbeit nimmt bereits seit vielen Jahre eine zentrale Rolle im Vereinsleben der Trachtenmusikkapelle Maishofen ein. "Durch die aktive Förderung des Nachwuchses entwickelte sich die Kapelle nicht nur zu ihrer ansehnlichen Größe, sondern auch zu ihrem hohen Niveau", schildert Kapellmeister Florian Madleitner.

Aktuell befinden sich über 50 Kinder in der Ausbildung. Eine zentrale Rolle für diese erfreuliche Situation spielen die innovative Vereinsleitung mit den Jugendreferenten Katharina Schett und Toni Höller, das gute Einvernehmen mit dem Musikum und die Unterstützung der Gemeinde Maishofen. Gemeinsam ist man bemüht, den jungen Musikerinnen und Musikern die bestmögliche Ausbildung, Motivation und Freude im Vereinsleben der TMK Maishofen zu bieten. Die TMK Maishofen hat mehr als 85 Mitglieder.

Kapellmeister Florian Madleitner mit den "Jumus"
  • Kapellmeister Florian Madleitner mit den "Jumus"
  • Foto: TMK
  • hochgeladen von Gudrun Dürnberger

Bereits im Volksschulalter haben die Maishofner Kinder die Möglichkeit, ein Blasinstrument zu erlernen. Kapellmeister Madleitner hat in Zusammenarbeit mit dem Musikum, der Gemeinde und der Volksschule die Bläserklasse etabliert. Dort können die Kinder Instrumente ausprobieren, Musikunterricht nehmen und auch die ersten Orchestererfahrungen sammeln. Aus dieser erfolgreichen Zusammenarbeit sind bereits drei Bläserklassen hervor gegangen.

Tolle Leistung

Der musikalische Höhepunkt eines Jungmusikerjahres ist das "Konzert für Kinder" beim jährlichen Frühjahrskonzert der TMK. Die "JuMus" haben so die Möglichkeit, vor Verwandten und Bekannten ihr Können zum Besten zu geben. Junge Zuhörer bekommen einen Zugang zur Blasmusik.
Heuer hat die Gruppe ihr Können auch beim Landes-Jugendorchesterwettbewerb in Salzburg unter Beweis gestellt. Das Jugendorchester konnte mit seiner tollen Leistung die Gruppe AJ klar für sich entscheiden. Mit 40 jungen Musikerinnen und Musikern war es das größte Orchester des Wettbewerbs. "Diese tolle Leistung gelang nicht zuletzt durch die intensive Vorbereitung mit unserem Kapellmeister", erklärt Katharina Schett. Damit dabei die Motivation und die Gemeinschaft nicht zu kurz kommen, werden mit dem "JuMus" auch außerhalb der Proben Ausflüge oder gemeinsame Konzertbesuche organisiert.

Unterhaltsame Fortbildung

Das Highlight ist der jährliche Bläserurlaub auf der Astenschmiede in Rauris. Diese Fortbildungswoche findet bereits seit 1989 statt. Durch Einzelproben, Gesamtspiel und sogar Marschproben werden die musikalischen Fähigkeiten der "JuMus" gefördert. Aber auch der Spaß kommt nicht zu kurz: Mit Bodypercussion, Spielen, Schnitzeljagden und Gruselgeschichten wird jedes Jahr für Abwechslung gesorgt.

Lesen Sie die spannende Geschichte zur Tracht

Autor:

Gudrun Dürnberger aus Pinzgau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.