Car-Sharing
Mobil ohne eigenes Fahrzeug

KEM-Manager Alois Schläffer mit dem Dienstfahrzeug der Gemeinde Weißbach.
2Bilder
  • KEM-Manager Alois Schläffer mit dem Dienstfahrzeug der Gemeinde Weißbach.
  • hochgeladen von Gudrun Dürnberger

Der Vertrag für die Klima- und Energiemodellregion "Nachhaltiges Saalachtal" wurde für drei Jahre verlängert. Der Schwerpunkt der nächsten Jahre liegt bei Initiativen in Sachen Mobilität und Solarenergie.

WEISSBACH. Die kleine Gemeinde Weißbach wirkt im engen Saalachtal abgeschottet, eingeklemmt zwischen massiven Bergrücken. Ohne eigenen PKW scheint man hier vermeintlich im Niemandsland. 

Allerdings lässt sich die Gemeinde einiges einfallen, um die Mobilität der Bürger zu unterstützen und auch klimafreundlich zu gestalten. Seit 1. Jänner gibt es - wie berichtet - in Salzburg neue, deutlich günstigere Jahreskarten, die in bestimmten Regionen oder auch für das ganze Bundesland gültig sind.

Das neue Ticket für ganz Salzburg kostet 595 Euro statt wie bisher 1539 Euro. Erstmals bietet der Verkehrsverbund auch die Übertragbarkeit der Karte an. Sie kann für einen Aufpreis von 100 Euro auch an eine beliebige Person weitergegeben werden. Dieses Angebot ist nicht nur für Familien interessant, es kann auch von Firmen für ihre Mitarbeiter genutzt werden.

Gratisticket für Öffis

"Auch die Gemeinde Weißbach hat zwei übertragbare Tickets für das gesamte Land Salzburg bestellt. Die können von den Gemeindebürgern gratis genutzt werden", freut sich Alois Schläffer, Manager der Klima- und Energiemodellregion (KEM) "Nachhaltiges Saalachtal". Der Vertrag für diese Region, an der zehn Gemeinden im Saalachtal beteiligt sind, wurde soeben um weitere drei Jahre verlängert.

Schläffer wird sich also weiterhin für Bewusstseinsbildung in Schulen, E-Mobilität, Solarenergie, Sanierungen von Gebäuden etc. engagieren. "Für das neue Schuljahr gibt es z.B. wieder die Möglichkeit für Schulen, am Projekt Klimaschulen teilzunehmen. Und wir starten im Jänner gleich mit einer wichtigen Veranstaltung zum Ausstieg aus dem Öl", berichtet der KEM-Manager.

Car-Sharing

Schwerpunkt seiner Arbeit sind die Verkehrsemissionen. "Es gibt interessante Lösungen zur Mobilität, z.B. über Mitfahrbörsen", schildert Schläffer. Ein "Ride Sharing"-Projekt wird in Tirol getestet, er werde die Umsetzung für den Pinzgau prüfen. Auch in dieser Hinsicht nimmt die Gemeinde Weißbach ein Vorzeigerolle ein. Sie bietet seit 2017 ein "Car Sharing"-Auto an. Das Elektro-Fahrzeug dient als Dienstwagen für die Leader-Region, den Naturpark und die KEM-Region.

Zu kostengünstigen Tarifen kann es auch von den Weißbacher Bürgern genützt werden. So können sich Familien ein Zweitauto sparen oder haben die Möglichkeit unbürokratisch ein E-Fahrzeug zu nutzen. "Das ist ein positives Beispiel dafür, dass eine kleine Gemeinde zeigt, wie man erfolgreich und kostendeckend solche Projekte durchführt", schildert Schläffer.

KEM-Manager Alois Schläffer mit dem Dienstfahrzeug der Gemeinde Weißbach.

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Autor:

Gudrun Dürnberger aus Pinzgau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.