Eröffnung
ÖAMTC bezieht Stützpunkt in Saalfelden

Stützpunktleiter Peter Niederreiter (Bildmitte) mit seinem Team
3Bilder
  • Stützpunktleiter Peter Niederreiter (Bildmitte) mit seinem Team
  • Foto: ÖAMTC
  • hochgeladen von Gudrun Dürnberger

Nach knapp eineinhalb Jahren Bauzeit geht der neue ÖAMTC-Stützpunkt in Saalfelden heute in Betrieb.

SAALFELDEN. Der Neubau in Saalfelden ist neben dem ÖAMTC in Zell am See nun der zweite Standort im Pinzgau. „Das neue ÖAMTC-Haus soll ein Nahversorger rund um die Mobilität sein und unseren Mitgliedern im Einzugsgebiet von Saalfelden, Lofer, Maria Alm und Leogang als Anlaufstelle dienen“, betont ÖAMTC-Chef Erich Lobensommer.

Durch den neuen Standort entstehen 12 neue Arbeitsplätze. Die Investitionssumme beträgt 4,4 Millionen Euro. Der bestehende Stützpunkt in Zell am See wird in den nächsten Monaten bei laufendem Betrieb renoviert.

Alles unter einem Dach

Der neue Stützpunkt verfügt über einen modernen Servicebereich und versteht sich als Anlaufstelle für sämtliche Anliegen der Clubmitglieder. Im Technikbereich stehen vier Prüfspuren, ausgestattet mit modernsten Bremsprüfständen sowie Abgas- und Achsvermessungsgeräten, zur Verfügung.

Auch die Pannenhelfer finden in Saalfelden eine zusätzliche Basis. Das erspart den „Gelben Engeln“ bei ihren Einsätzen lange Anfahrtswege. „Wir zählen im Pinzgau mittlerweile mehr als 17.000 Mitglieder. Pro Jahr führen wir 17.500 technische Überprüfungen und 8.000 Pannenhilfen durch. Mit dem neuen Standort werden unsere Mitglieder und die Touristen, die den Pinzgau besuchen, optimal betreut“, sagt Stützpunktleiter Peter Niederreiter.

Nachhaltigkeit und Klimaschutz

Großen Wert legte der ÖAMTC beim Bauprojekt auf Umweltfreundlichkeit und sorgsamen Umgang mit Ressourcen. Heizung und Klimatisierung erfolgen mit einer Solepumpe. Dazu wurden Bohrungen bis auf 85 Metern Tiefe gemacht und Leitungen, die mit Sole gefüllt sind, verlegt. Die konstante Temperatur von 18 Grad dient im Sommer zur Kühlung und im Winter zum Heizen des Gebäudes.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
3 4 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen