Beschäftigungsentwicklung in Zell am See

Karin Eiwan, Betriebsbetreuer Martin Bergleitner mit Hermann Moßhammer und Thomas Moßhammer
  • Karin Eiwan, Betriebsbetreuer Martin Bergleitner mit Hermann Moßhammer und Thomas Moßhammer
  • Foto: AMS
  • hochgeladen von Gudrun Dürnberger

ZELL AM SEE Die positive Entwicklung am Arbeitsmarkt setzte sich 2017 fort. Die Zahl der unselbständig Beschäftigten stieg um 592 auf 38.178 (Daten inkl. Mai 2017).
Weiterhin liegt der Beschäftigungszuwachs vor allem an der steigenden AusländerInnenbeschäftigung. Hier ist eine Steigerung um 427 Dienstverhältnisse auf 7.504 zu verzeichnen.

Der Durchschnittsbestand an offenen Stellen ist mit plus 15,3% auf 1.180 (+157) stark gestiegen. Insgesamt wurden dem AMS Zell am See 3.612 offene Stellen gemeldet. 3.463 Stellen konnten dabei unter Mitwirkung des AMS Zell am See besetzt werden. Das AMS Zell am See konnte außerdem für seine KundInnen 406 Stellen mit einer Entlohnung von zumindest 1.900 Euro akquirieren.

Die Laufzeit offener Stellen beträgt im Schnitt 39 Tage. Die Dauer von der Meldung bis zur Besetzung einer offenen Stelle hat sich damit in Folge der verstärkten Arbeitskräftenachfrage um 5 Tage erhöht.

Im Rahmen der Aktion „AMS Tour“ wurden im Frühjahr von den MitarbeiterInnen des Service für Unternehmen 107 Betriebe besucht. Dabei konnten 10 Lehrstellen und 4 sonstige Stellen geworben werden. Wie jedes Jahr wurde unter den besuchten Betrieben eine Verlosung durchgeführt. Am 08. Juni 2017 wurden von der Geschäftsstellenleiterin Karin Eiwan und dem zuständigen Betriebsbetreuer Martin Bergleitner ein Tablett an Herrn Mag. Hermann Moßhammer und seinen Sohn Thomas Moßhammer übergeben.

Arbeitslosigkeit

Die Arbeitslosigkeit ist weiterhin rückläufig.
Der Durchschnittsbestand an Arbeitslosen beträgt 2.511. Dies entspricht einem Minus von 143 Personen (-5,4%). 1.034 Frauen (-49 oder -4,5%) und 1.477 Männer (-94 oder – 6,0%) waren von Arbeitslosigkeit betroffen.
Es profitieren alle Altersgruppen von der positiven Entwicklung am Arbeitsmarkt:
Jugendliche und junge Erwachsene unter 25 Jahren: -9,4%
25-44 Jährige: -4,8%
Ab 45-Jährige: -4,6%

Die Zugänge in Arbeitslosigkeit sind mit 6.908 Meldungen leicht gesunken (-151 oder -2,2%)
Die Abgänge aus Arbeitslosigkeit sind mit 8.383 (-187 oder -2,2%) ebenfalls rückläufig.

Die Verweildauer (die durchschnittliche Dauer vom Beginn bis zum Ende der Arbeitslosigkeit) konnte um drei Tage auf 57 Tage reduziert werden.
Die Anzahl der SchulungsteilnehmerInnen ist leicht um 4 auf 288 gestiegen (+,5%).
Einschließlich dieser Schulungsteilnahmen waren damit 2800 Personen ohne Arbeit. Auch hier beträgt der Rückgang 4,7% (-138).

Lehrstellenmarkt

Der Durchschnittsbestand an vorgemerkten Lehrstellensuchenden war mit 54 leicht rückläufig (-2 oder -2,1%). Die Zugänge an Lehrstellensuchenden sind mit 188 (+19 oder +11,2%) gestiegen.
Dem gegenüber ist der Bestand an offenen Lehrstellen um 18 (+7,6%) auf 256 leicht gestiegen.
Auch die Zugänge an offenen Lehrstellen sind wieder gestiegen: 447 gemeldete Lehrstellen bedeuten ein Plus von 72 oder 19,2%.

Resümee

Die günstige Konjunkturlage sorgt weiterhin für einen Abbau der Arbeitslosigkeit. Alle Altersgruppen profitieren von dem sehr guten Stellenangebot in der Region. Auch der Start in die Sommersaison ist mit einem Minus von 12,5% im Juni gut gelungen. Für Lehrstellensuchende steht ein breites Spektrum an Ausbildungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Highlight im 1. Halbjahr

Best of AMS award: Im Arbeitsmarktservice Österreich werden jährlich die besten Geschäftsstellen in unterschiedlichen Kategorien ausgezeichnet. Die diesjährige Verleihung fand am 28. Juni 2017 in der Anker Brotfabrik in Wien statt.
Die Geschäftsstellenleiterin Karin Eiwan freut sich mit ihren MitarbeiterInnen über den 1. Platz im Bundesland im Wettbewerb der Frauenfreundlichkeit. Die MitarbeiterInnen der Regionalen Geschäftsstelle Zell am See zeichnen sich durch hervorragende Kundinnenzufriedenheit und Frauenförderung aus.

Text: AMS

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen