Der Traumberuf: Am Herd

Lea Trauner und Andre Steiner beim Einsatz am Herd in der Tourismusschule Bramberg.
2Bilder
  • Lea Trauner und Andre Steiner beim Einsatz am Herd in der Tourismusschule Bramberg.
  • Foto: Foto: Bryan Reinhart
  • hochgeladen von Gudrun Dürnberger

BRAMBERG. "Ich will unbedingt Köchin werden." So einen Berufswunsch zu äußern, ist durchaus ungewöhnlich, in Zeiten, in denen die Gastronomie verzweifelt nach Personal sucht. Lea Trauner aus Zell am See wusste mit 12 Jahren, dass Köchin ihr Traumberuf ist.

Gute Erfahrungen

Die Jugendliche beendet gerade das 3. Jahr der Tourismusschule Bramberg und ist nach wie vor überzeugt von ihrer Leidenschaft für die Gastronomie. Das Negativimage der Branche kann sie nicht nachvollziehen, sie hat bisher nur gute Erfahrungen gemacht. Vermeintliche Härten wie Arbeiten am Wochenende stören die Schülerin nicht. Sie hat bereits einige Praktika absolviert und wird heuer in den Ferien im Tirolerhof arbeiten. In der TS Bramberg ist auch ein 8-wöchiges Winterpraktikum vorgeschrieben, das ist einzigartig unter den Salzburger Tourismusschulen. Die Klasse von Lea Trauner ist auch die erste, die einen Abschluss mit Matura macht. Mutter Petra Trauner erklärt: "Die Ausbildung meiner Kinder ist mir sehr wichtig. In Bramberg ist zwar Schulgeld zu bezahlen, aber die Schule ist wirklich ausgezeichnet. Die Lehrer und Betreuer sind unglaublich bemüht, sie kümmern sich sehr um die Kinder. Das ist auch der Vorteil einer kleinen Schule." Lea ergänzt: "Die Lehrer kämpfen voll für uns, z. B. wenn jemand schlechte Noten hat."

Leidenschaft fürs Kochen

Petra Trauner hat ihrer Tochter die Begeisterung für die Küche nicht vermittelt. Das waren ihre eigene Mutter und deren Partner Johann Steger, der in Maria Alm das "Hotel Edelweiß" führt. Dort stand Lea am liebsten bei der Oma in der Küche, dabei ist die Leidenschaft für die Gastronomie gewachsen. Sie durfte Hotelier und Küchenchef Steger stets über die Schulter schauen und hat dabei viel gelernt und von seiner Begeisterung übernommen. "Kochen ist so vielfältig, man kann ständig etwas Neues ausprobieren. Ich mag kreativ arbeiten, das kann ich nicht nur beim Kochen sondern auch beim Anrichten der Speisen. Im Service zu arbeiten wäre nichts für mich. Teller zu tragen ist keine Herausforderung für mich", erklärt die zukünftige Chefköchin.

Lea Trauner und Andre Steiner beim Einsatz am Herd in der Tourismusschule Bramberg.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen