Verleihung Kardea
Schüler zeigen ihr Können im Umgang mit Geld

Die Schüler der PTS Zell am See wollten mit ihrem Projekt andere darauf hinweisen, wie wichtig der gute Umgang mit Geld ist. Mit einem Video wollen sie dazu animieren, den Überblick über Geld nicht zu verlieren und zu sparen.
2Bilder
  • Die Schüler der PTS Zell am See wollten mit ihrem Projekt andere darauf hinweisen, wie wichtig der gute Umgang mit Geld ist. Mit einem Video wollen sie dazu animieren, den Überblick über Geld nicht zu verlieren und zu sparen.
  • Foto: Pascal Riesinger / WU Wien
  • hochgeladen von Johanna Grießer

Schüler der Polytechnischen Schule Zell am See sowie der Handelsakademie und Handelsschule Zell am See zeigen ihr Können im Umgang mit Geld – mit Erfolg: 

WIEN, ZELL AM SEE. Aus zahlreichen Einreichungen von Schülern aus ganz Österreich zum Thema Geld wählte eine Fachjury die besten Projekte aus. Die Gewinner wurden anschließend im Festsaal der Wirtschaftsuniversität mit "Kardea!", dem Schulpreis für Finanzkompetenz ausgezeichnet. 

Finanzbildungspreis

"Kardea!" ist der erste österreichweite Finanzbildungspreis für junge Menschen und ihre Ideen rund um Geld. Er richtet sich an Schüler aller Schulformen. Der Preis wurde von der Erste Stiftung, der Wirtschaftsuniversität Wien, dem Erste Financial Life Park und Three Coins ins Leben gerufen und heuer zum ersten Mal verliehen.

Die Preisverleihung wurde genutzt, um "großartige Projekte auszuzeichnen" und "den bewussten und verantwortungsvollen Umgang mit Geld voranzutreiben", zeigte sich Goran Maric (Three Coins) begeistert.

Schüler von Zeller Schulen gewinnen

Zu den zwölf Gewinnern zählen auch die Schüler der Polytechnischen Schule (PTS) Zell am See sowie der Handelsakademie und Handelsschule (BHAK/BHAS) Zell am See. Sie konnten jeweils mit außergewöhnlichen Projektideen und innovativen Ansätzen punkten.

Tolle Projekte geehrt

Die Schüler der PTS Zell am See wollten mit ihrem Projekt andere darauf hinweisen, wie wichtig der gute Umgang mit Geld ist. Mit einem Video wollen sie dazu animieren, den Überblick über Geld nicht zu verlieren und zu sparen. 

In den "Finanz-News" der Schüler der BHAK/BHAS Zell am See wird etwas überspitzt und provokant darauf hingewiesen, dass sich Österreich zu einer Kauf- und Konsumgesellschaft entwickelt hat. Als Basis diente ein Fragebogen, der von 40 Schülern und 40 erwerbstätigen Erwachsenen ausgefüllt wurde. Themen wie irrationales Konsumverhalten, Budgetierung und der Ernst des Lebens wurden auf eine ironische, aktivierende und charmante Art und Weise in ein Video gepackt.

Die Schüler der PTS Zell am See wollten mit ihrem Projekt andere darauf hinweisen, wie wichtig der gute Umgang mit Geld ist. Mit einem Video wollen sie dazu animieren, den Überblick über Geld nicht zu verlieren und zu sparen.
In den "Finanz-News" der Schüler der BHAK/BHAS Zell am See wird etwas überspitzt und provokant darauf hingewiesen, dass sich Österreich zu einer Kauf- und Konsumgesellschaft entwickelt hat. Als Basis diente ein Fragebogen, der von 40 Schülern und 40 erwerbstätigen Erwachsenen ausgefüllt wurde. Themen wie irrationales Konsumverhalten, Budgetierung und der Ernst des Lebens wurden auf eine ironische, aktivierende und charmante Art und Weise in ein Video gepackt.

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Autor:

Johanna Grießer aus Pinzgau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

21 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.