18.09.2016, 19:27 Uhr

Pflegeassistenz anstatt Pflegehilfe

SOB Saalfelden - 1. Semester. Diese Gruppe motivierter Menschen haben im September 2016 ihre Ausbildung an der Schule begonnen. (rechts Studienkoordinatorin DGKP Birgit Piernbacher)
Seit 1. September 2016 wird in der Schule für Sozialbetreuungsberufe in Saalfelden die Ausbildung zur Pflegeassistenz angeboten und durchgeführt. Der Beschluss zur Umsetzung dieser neuen Pflegeausbildung und des neuen Namens der AbsolventInnen wurde über den Sommer hin beschlossen.

In Saalfelden wurden die laufenden Lehrgänge mit Beginn des Schuljahres bereits umgestellt und die neuen Lehrgänge natürlich nach dieser neuen Methode begonnen. Es soll allen Studierenden die Möglichkeit gegeben werden, nach der Ausbildung bereits mit der neuen Bezeichnung und im neu definierten Kompetenzbereich zu arbeiten.

Die Vorteile dieser neuen Ausbildung sind sehr breit gefächert: der Name "Pflegeassistent" verleiht dieser Berufsgruppe auf jeden Fall mehr Ansehen als der alte Begriff der "Pflegehilfe". Die Menschen, die in der Pflege arbeiten, haben eine sehr hohe Verantwortung und machen eine ungeheuer wichtige und gute Arbeit - daher wird durch den neuen Namen der Berufsgruppe auch mehr Wertschätzung entgegengebracht.

Ein weiterer Vorteil ist, dass nach Absolvierung der Pflegeassistenz mehr Weiterbildungsmöglichkeit gegeben sind. Es kann im Anschluss oder auch nach einigen Jahren im Beruf die Pflegefachassistenz erlernt werden, worin die Auszubildenden eine noch höhere Kompetenz erwerben und sich in Fachrichtungen spezialisieren können.

In der Ausbildung der Pflegeassistenz gibt es ebenfalls eine Erhöhung der Kompetenzen, die Ausbildung ist nicht mehr "altenpflegelastig" sondern begibt sich quer über die gesamte Lebensspanne. Es wird anhand von praktischen Beispielen gearbeitet, man kommt immer mehr weg vom Faktenwissen. Die Auszubildenden werden kompetenzorientiert und fächerübergreifend ausgebildet.
In Saalfelden werden die einzelnen Fachbereiche von ausgebildeten LehrerInnen, Ärzten und Experten abgedeckt. In jedem Bereich kommen LehrerInnen zum Einsatz, die u. a. viel Praxis und spezielle Ausbildungen in dem Bereich mitbringen.

Die Schuldirektion der SOB Saalfelden wird auch in Zukunft Frau Mag. Petra Schlechter sein. Als Studienkoordinatorin und Leitung der Pflegeassistenzausbildung wird weiterhin DGKP Birgit Piernbacher (akademische Lehrerin im Gesundheitswesen) fungieren.

Den Auszubildenden wünschen wir alles Gute, viel Erfolg, Sicherheit und dass sie im Beruf Freude finden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.