11.09.2014, 22:56 Uhr

Durchstart in der Schule für Sozialbetreuungsberufe Saalfelden

Vorführung des Alterssimulationsanzuges bei den Gesundheitstagen in Saalfelden heuer im April im Kongress in Saalfelden
Am Mittwoch, 10. September 2014 gab es wieder den Startschuss für 36 Studierende zur Ausbildung als Fachsozialbetreuer/in in der Altenpflegeschule in Saalfelden.

Erstmals seit dem Bestehen der Schule wurden 2 Klassen eröffnet. Es haben sich wieder viele Menschen dafür entschieden, den Weg in die Pflege zu gehen.

Die Studierenden kommen aus dem gesamten Pinzgau und dem angrenzenden Tiroler Raum. Zum Teil arbeiten die Auszubildenden bereits in der Pflege7Betreuung und möchten sich mit dieser Ausbildung zur Pflegehilfe und Fachsozialbetreuung einen oft langersehnten Wunsch erfüllen und die Fähigkeiten und Fertigkeiten für das Bestehen in diesem zwar sehr schönen aber oft auch sehr schweren Beruf zu erlangen. Die Motivation und das Interesse ist groß und es wurden viele Ziele gesetzt, die hoffentlich auch erreicht werden.

Zudem der Pflegeberuf immer mehr Thema wird, wurde für die Ausbildung in Saalfelden heuer ein zweiter Alterssimulationsanzug gekauft, um alle Studierende das Gefühl des Alterns und des Alters zu geben. Dieser Anzug gibt das Gefühl, ein alter und schwächerer Mensch zu sein. Der Sinn ist, sich in die Welt und den Körper eines alten Menschen zu versetzen und Verständnis für die Defizite dieser Menschen zu bekommen. Die Akzeptanz und das Annehmen dieser Menschen wird dadurch erlernt.

Der Anzug wurde zum Teil durch Spendengelder finanziert. Dafür möchten wir allen, auch noch persönlich, herzlich danken.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
1 Kommentarausblenden
29.637
Christa Nothdurfter aus Pinzgau | 22.09.2014 | 17:50   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.