01.07.2017, 21:24 Uhr

Arbeitsunfall im Bergwerk Mittersill

Ein 23-jähriger Bergmann aus Wald im Pinzgau, wollte am 30.06.2017, gegen 20:00 Uhr in einem tief unter Tag liegenden Bergwerksstollen im Felbertal in Mittersill eine Verstopfung einer Spritzbetonleitung beheben. Beim Versuch, die Verstopfung mit einer Stange zu durchstoßen, drehte er sich das Knie aus und erlitt dabei eine schwere Knieverletzung. Nach der Erstversorgung im Stollen wurde er in das Krankenhaus Mittersill eingeliefert. Hinweise auf Fremdverschulden liegen nicht vor.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.