24.11.2017, 18:24 Uhr

Nachtrag zu Brand in Saalfelden

Die Ermittlungen zum Brand im Stiegenhaus eines Mehrparteienhauses in Saalfelden wurden von Brandermittlern des Landeskriminalamtes Salzburg übernommen. Die Brandursachenermittlung hat ergeben, dass mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit im Stiegenhaus gelagerte Gegenstände zu brennen begonnen haben. Von einem Diensthund konnten keine brandbeschleunigenden Mittel festgestellt werden. Eine technische Ursache kann nach derzeitigem Stand der Ermittlungen ausgeschlossen werden. Die Höhe des entstandenen Sachschadens, vorwiegend Rauchgasniederschläge, ist derzeit unbekannt. Die Ermittlungen laufen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.