05.10.2017, 21:32 Uhr

Rodelunfall in Kaprun

(Foto: Pehab)
KAPRUN. Am Nachmittag des 05.10.2017 zog sich ein 52-jähriger deutscher Staatsangehöriger bei einem Rodelunfall auf einer Sommerrodelbahn im Pinzgau Verletzungen unbekannten Grades zu.  Seine Tochter und die Ehefrau hatten die Rodel schon ca. 30 Meter vor der Ausstiegstelle abgebremst, was der nachfolgende Ehemann zu spät bemerkte und in die Rodel seiner Frau fuhr.  Er wurde nach der Erstversorgung mit der Rettung in das Krankenhaus Zell am See verbracht.

Text: LPD Salzburg
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.