17.07.2017, 14:59 Uhr

Zuerst vom Zusperren bedroht, und jetzt sogar aufgestockt...

Bei der Institution "Einstieg" können junge Leute und auch Erwachsene seit 2003 auch im Pinzgau ihren Pflichtschulabschluss, der ihnen aufgrund verschiedenster sozialer Umstände fehlt, nachholen. Und zwar so, dass ihnen keine Kosten entstehen (Bericht siehe unten).
Bezirksblätter-Leser können sich vielleicht daran erinnern, dass diese Möglichkeit zwischenzeitlich von einer Streichung bedroht gewesen ist. Das Land habe kein Geld mehr dafür, hat es 2015 geheißen. Zum Glück wurde dieses Szenario dann abgewendet, das für die Erwachsenenbildung zuständige Ressort zahlte doch. Alles andere wäre wirklich zum Schämen gewesen, denn durch diese Investition nehmen einerseits einzelne Schicksale einen positiven Verlauf und andererseits bleiben dem Sozialstaat dadurch längerfristige Ausgaben erspart. Und nun gibt es zusätzlich eine kleine, aber feine Nachricht: Die bisher 16 Kursplätze wurden auf 20 aufgestockt - jedes Jahr also vier Menschen mehr, die eine neue Chance erhalten. Und wie heißt es frei nach Bob Marley? Vier Menschen - vier Welten!


Dieser Link führt zum gegenständlichen Bericht:

https://www.meinbezirk.at/pinzgau/lokales/pinzgau-...
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.