Fit fürs Internet
Digitales Mentoring Programm für Frauen beginnt

Via Zoom geht es für die Frauen in die Kurse, denn gemeinsam lernt es sich einfach leichter.
  • Via Zoom geht es für die Frauen in die Kurse, denn gemeinsam lernt es sich einfach leichter.
  • Foto: KoKon
  • hochgeladen von Anita Marchgraber

Mit dem Leader-Projekt "Women.to.ring" ruft KoKon Frauen zum digitalen Lernen auf, denn der Umgang mit Apps, Social-Media, Online Bezahlsystemen und Co. will auch gelernt sein.

PONGAU. Während der Ausgangsbeschränkung im Frühjahr mussten sich viele Menschen schnell an einen digitalen Alltag gewöhnen. Dabei wurde sehr deutlich, wie wichtig es ist Kontakte, Kommunikation und Arbeit digital mit PC, Tablet oder Smartphone abzuwickeln. „Leider ist in dieser Zeit aber sehr offensichtlich geworden“, berichtet Barbara Niehues von KoKon-beratung+bildung für frauen, „dass die digitale Welt für sehr viele Frauen kaum zugänglich ist“. Die Gründe seien vielfältig wie fehlende Geräte, eine große Hemmschwelle sich in der digitalen Welt zu präsentieren oder technische Hindernisse und fehlendes Wissen.

Kein Computerkurs

Im Rahmen des Leader-Projektes „Women.to.ring“ von KoKon wird Frauen mit und ohne Vorkenntnisse, durch digitales Mentoring die Chance gegeben das eigene digitale Wissen zu erweitern bzw. aufzufrischen oder überhaupt erste Schritte in die digitale Welt zu wagen. Das niederschwellige Angebot soll helfen neue digitale Wege und Möglichkeiten sowohl für die berufliche Karriere als auch fürs private Leben zu entdecken. „Hierbei ist es aber wichtig die Schulung von einer EDV-Schulung mit Word, Excel usw. zu unterscheiden“, betont Niehues.

Gemeinsam online lernen

In einem ersten Schritt werden interessierte Frauen mit Vorkenntnissen fit fürs Internet, Apps, soziale Medien, Handysignaturen, Online-Bezahlsysteme usw. gemacht. Diese Mentorinnen geben dann ihr Wissen an Internet-Neulinge, sogenannte Mentees, weiter. Mentorin und Mentee bilden ein digitales Tandem, das Zeit, Umfang und Ort der Kurse selbst bestimmen. Daneben werden auch Webinare und Frauenchats per Zoom angeboten, damit die Frauen dies im geschützten Rahmen gemeinsam üben können. Das Besondere an dem Programm von Frauen für Frauen ist, es soll keine Scheu geben Fragen zu stellen und es ist durch das Zweierprinzip sehr persönlich auf die einzelnen Frauen zugeschnitten.

Einfach mitmachen

Die Schulung für die Mentorinnen startet am 25. September mit einem Workshop in Schwarzach. Danach laufen die weiteren Schulungen hauptsächlich per Zoom. Mitte Oktober werden dann die digitalen Tandems zusammengestellt. Zwei Monate lang geben die Mentorinnen in individuellen Treffen ihr Wissen an die Mentees weiter. Hierfür werden den Mentorinnen auch Unterlagen zur Verfügung gestellt und für Fragen zwischendurch steht die Trainerin zur Verfügung.
Weitere Informationen zu dem Programm finden Sie auf der KoKon-Website: www.kokon-frauen.com

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen