Coronavirus
Der Lions-Flohmarkt 2020 wurde abgesagt

Bilder wie dieses wird es heuer nicht geben. Der Lions-Flohmarkt 2020 wurde abgesagt.
  • Bilder wie dieses wird es heuer nicht geben. Der Lions-Flohmarkt 2020 wurde abgesagt.
  • Foto: Archiv
  • hochgeladen von Günther Reichel

REUTTE (rei). Eine der großen und besucherstarken Tradtionsveranstaltungen im Bezirk Reutte, der Lions-Flohmarkt, wurde abgesagt, und zwar zur Gänze. Er wird auch nicht auf einen späteren Zeitpunkt verschoben, wie der Lionsclub Reutte - Außerfern in einer Aussendung erklärt.

"Die jüngsten, sehr dynamischen und nicht abgeschlossenen Entwicklungen im Zusammenhang mit dem Coronavirus/COVID-19 in Europa haben zu weitgehenden Änderungen in der individuellen fachlichen und rechtlichen Beurteilung der Voraussetzungen für die Durchführung von Großveranstaltungen geführt", erklärt Flohmarkt-Koordinator Christian Zahedi.

Lions-Club trifft Vorsichtsmaßnahme

"Wir wollen nicht in eine Situation kommen, in der unsere Besucher, ehrenamtliche Helfer, Partner und Lions Mitglieder vor, während oder nach der Teilnahme am Flohmarkt möglicherweise infiziert oder unter Quarantäne gestellt werden oder zu einer Ausbreitung des Virus beitragen. In diesem Zusammenhang finden keine Sammelfahrten sowie Sammlungen statt. Wir haben auch geprüft, ob eine Verschiebung des Flohmarktes auf einen späteren Zeitpunkt im Jahr 2020 möglich ist, allerdings stehen die zeitlichen und personellen Ressourcen aufgrund zahlreicher Aktivitäten nicht zur Verfügung."
Der Blick gehe jetzt nach vorne. Die "Löwen" haben schon das Jahr 2021 im Auge. Termin für den 46. Lions Flohmarkt wirde der 02. Mai 2021 sein.

Autor:

Günther Reichel aus Reutte

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen