Ried - Gedanken

Beiträge zur Rubrik Gedanken

Helene Geßwagner ist 
Pastoralassistentin im Dekanat Ried. Sie verfasste den Text für das Projekt Glaubenserfahrung-Glaubensbildung-Glaubensvertiefung.

Gedanken
Die Macht der Liebe

Diese Gedanken hat Helene Geßwagner, 
Pastoralassistentin im Dekanat Ried, verfasst. Die Karwoche beginnt mit dem Palmsonntag, dem Einzug Jesu in Jerusalem. Jesus reitet nicht hoch zu Ross sondern einfach auf dem Rücken eines jungen Esels. Er kommt als König ohne Macht, ohne Soldaten, die für ihn kämpfen. 
In seinem Reich gilt eine andere Macht: die Macht der Liebe. Gerade noch von allen geachtet und angenommen, kann durch eine ausgesprochene Vermutung plötzlich die Person in einem völlig...

  • 06.04.20
Caroline Murauer, Pfarassistentin von Waldzell und Schildorn

Bezirk Ried
Gedanken zum 5. Fastensonntag von Caroline Murauer

Gedanken zum 5. Fastensonntag von Caroline Murauer,  Pfarassistentin von Waldzell und Schildorn. Die Erfahrungen des Todes sind uns nicht fremd. Sicherlich ist jeder und jede von uns schon einmal am Grab eines geliebten Menschen gestanden, die Augen verschleiert von den Tränen, die Hände zitternd von der Trauer. Die Erfahrungen des Todes kennen wir. Den Schwestern Maria und Marta geht es genauso, sie stehen am Grab ihres geliebten Bruders, sind erschüttert und fühlen sich von aller Welt...

  • 28.03.20
  •  1
Leserbrief von Anna Hötzinger aus Mehrnbach zum Thema Corona-Virus.

Leserbrief
Corona-Virus: Warum lässt Gott das zu?

Leserbrief von Anna Hötzinger aus Mehrnbach zum Thema Corona-Virus. Gegenfrage: Corona Virus – Was hat Gott damit zu tun? Warum besinnen wir uns plötzlich wieder auf Gott, den wir jahrelang ignoriert und verleugnet haben? Den wir dabei waren, auslöschen zu wollen, weil wir ihn in unserer Glitzerwelt und unserem Schlaraffenland nicht brauchen können. Weil uns seine Auflagen und Gebote lästig sind und uns hindern an einem ungezügelten Leben voll unbegrenzter Freiheit. Dieser Gott hat es ...

  • 24.03.20
  •  3
  •  3
Predigt von Anton Riedl, ständiger Diakon in der Konviktgemeinde Ried und Gefangenenseelsorger.

Evangelium vom 4. Fastensonntag
Die Werke Gottes sollen offenbar werden

Predigt von Anton Riedl, ständiger Diakon in der Konviktgemeinde Ried und Gefangenenseelsorger. Unterwegs sieht Jesus einen Mann mit Behinderung: er ist seit Geburt blind. Da muss ja jemand schuld sein, „gesündigt“ haben – meinen die Jünger. Ursache, Kausalität: das WARUM zu wissen, könnte doch wichtig sein! Jesus hilft dem blind geborenen Mann ungefragt: mit Erde und Speichel formt er einen Teig wie eine Salbe, die er auf dessen Augen streicht. Er trägt ihm auf, sich im Teich Schiloach zu...

  • 23.03.20
Marianne Pichlmann ist Pastoralassistentin in Eberschwang, Pattigham und Pramet.

Marianne Pichlmann
Gedanken zum Sonntagsevangelium des 3. Sonntags der Fastenzeit 2020

Diese Predigt wurde verfasst von Marianne Pichlmann, Pastoralassistentin in Eberschwang, Pattigham und Pramet. Es ist eine „außer-gewöhnliche“ Zeit, diese Corona-Zeit. Eine bedrohliche und angespannte, ruhige und besonnene zugleich. Während wir angehalten sind, uns so wenig wie möglich nach außen zu begeben, zieht es unseren Blick unweigerlich nach innen. Das Leben fließt in einer stillen und achtsamen Weise weiter, die uns aufhorchen lässt. Auf einmal sind wir (wie immer!) Teil eines...

  • 17.03.20

Beiträge zu Gedanken aus

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.