Als Kulturverein getarnt: Illegales Bordell geschlossen

BEZIRK. Ein als Kulturverein getarntes illegales Bordell im Bezirk Ried forschten Beamte des LKAs Oberösterreich sowie der Polizeiinspektion Ried aus. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Ried führten die Beamten am 22. April eine Hausdurchsuchung in dem Lokal durch. Dabei wurden zehn nicht gemeldete Prostituierte aus Bulgarien angetroffen. Wie die Polizei berichtet, kamen die Frauen freiwillig nach Österreich und wussten über ihren Tätigkeitsbereich Bescheid. Im Zuge der Hausdurchsuchung konnte auch der Lokalbetreiber, ein 52-jähriger aus dem Bezirk, festgenommen werden. Nach derzeitigem Ermittlungsstand dürfte der Mann das Bordell bereits seit mehreren Jahren betrieben haben. Er wurde in die Justizanstalt Ried im Innkreis eingeliefert.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen