Küchenbrand wegen Jausenbretter

GEINBERG. Am 17. Dezember, gegen 5:50 Uhr wachte ein 18-Jähriger Bewohner eines Wohnhauses in Geinberg durch lautes "Krachen" auf. Als er sein Zimmer verließ, sah er, dass das Vorhaus bereits stark verraucht war. Er bemerkte durch die offen stehende Tür der Gästeküche, die nur gelegentlich genützt wird, einen offenen Flammbrand auf dem E-Herd. Sofort weckte er seinen Vater auf und verständigte die Feuerwehr. Der Brand konnte durch die Feuerwehren Geinberg und Moosham rasch gelöscht werden.
Eine Brandausbreitung wurde durch die frühzeitige Brandentdeckung und die rasche Brandbekämpfung verhindert. Personen waren nicht unmittelbar gefährdet. Brandursache war eine eingeschaltete Herdplatte, auf der mehrere hölzerne Jausenbretter abgelegt gewesen waren.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen