115 Pflegeplätze in Lembach

Das Bezirksalten- und Pflegeheim Lembach wurde im Jahre 1989 eröffnet, bislang gab es dort nur Doppelzimmer.
2Bilder
  • Das Bezirksalten- und Pflegeheim Lembach wurde im Jahre 1989 eröffnet, bislang gab es dort nur Doppelzimmer.
  • hochgeladen von Annika Höller

LEMBACH (anh). Wenn Bürgermeister Herbert Kumpfmüller von der "größten Baustelle" und dem "teuersten Bau" spricht, ist schnell klar, worum es geht: um das Bezirksalten- und Pflegeheim, das neu gestaltet wird. Die Gründe für den Umbau liegen auf der Hand: "Das Heim ging 1989 in Betrieb und vieles entsprach nicht mehr der Heimordnung", sagt Kumpfmüller. So wohnten die durchschnittlich 90 bis 108 Bewohner in Doppelzimmern und vor allem das abgeschrägte Dachgeschoß sei bautechnisch gesehen einfach "unbrauchbar" gewesen. Das alles soll bis 2019 Geschichte sein. 10,6 Millionen Euro werden investiert, 115 moderne Pflegeplätze – 112 Dauerpflegebetten und drei Kurzzeitpflegeplätze – werden es. Damit wird das Altenheim das größte der derzeit sechs Heime im Bezirk sein.

Drei Umbauphasen

Die Ausschreibungsergebnisse überschritten jedoch anfänglich den vom Land OÖ genehmigten Kostenrahmen, wodurch es zu Verzögerungen kam. Nach nochmaliger Prüfung konnten der Generalunternehmer, die Firma wrs, Architekt Thomas Blazek von der Architekturkantine Linz-Wien sowie der Auftraggeber, der Sozialhilfeverband, aber grünes Licht geben. Die Bagger rollten an. Umgebaut wird in drei Phasen: In einem ersten Schritt wird ein größerer Zubau entstehen, im Kellergeschoß wird Platz für Personal- und Lagerräume geschaffen sowie im Erdgeschoß für eine Bewohnergruppe. Danach ist ein Anbau an beiden Enden des bestehenden Gebäudes geplant und schließlich werden das Dachgeschoß zu einem Vollgeschoß ausgebaut und die bestehenden Geschoße saniert. Die Arbeiten der ersten Etappe führt die ARGE Kumpfmüller Bau, Ing. Harald Weissel und Berger Bau durch.

Zur Sache

Der Umbau des Altenheims Lembach kostet 10,6 Millionen Euro und ist die einstweilen letzte und größte Investition in die Altenheime im Bezirk. Deren Anzahl wurde in den letzten 15 Jahren von drei auf sechs verdoppelt. Lembach bekommt 115 Pflegeplätze.

Das Bezirksalten- und Pflegeheim Lembach wurde im Jahre 1989 eröffnet, bislang gab es dort nur Doppelzimmer.
Bis 2019 soll der Umbau fertig sein.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen