Mit Skizzenblock unterwegs

Jörg Walz erfüllte seinen Lebenstraum mit seiner künstlerischen Tätigkeit.
8Bilder
  • Jörg Walz erfüllte seinen Lebenstraum mit seiner künstlerischen Tätigkeit.
  • hochgeladen von Alfred Hofer

Der Künstler Jörg Walz sieht eigenen Garten und Kunst als wesentliche Bereiche seines Lebens.

ST. MARTIN (alho). Inspiriert durch viele Reisen in ferne Länder hat sich für Künstler Jörg Walz sein Traum im kreativen Schaffen und dem eigenen Garten erfüllt. 1985 kaufte sich das deutsche Ehepaar Monika und Jörg Walz ein altes Haus in der Gemeinde St. Martin. „Wir haben das Haus renoviert und umgebaut, den Garten gerichtet und sind 1996 eingezogen. Es war schon lange mein Traum eine eigene Werkstatt und einen Garten zu haben“, erzählt der 75-Jährige zufrieden. Der gebürtige Schwabe (Stuttgart) blickt auf ein Leben voller Auf- und Umbrüche zurück. Nach dem Architekturstudium wanderte das Ehepaar 1968 nach Amerika aus, wo die beiden Kinder Joey und Mele zur Welt kamen. Die Walz´ zogen in verschiedenen Gegenden Amerikas und blieben vier Jahre in Hawaii. Schon als Junge hatte Jörg gerne gezeichnet und hatte auch bei den Reisen nach dem Studium seinen Skizzenblock immer bei sich. „Ich habe mit der Architektur gebrochen und mich auf Großprojektmanagement spezialisiert. Dadurch war ich zehn Jahre bei einer Firma in Bengasi in Libyen. Um dort für unsere Kinder eine entsprechende Schulausbildung zu ermöglichen, gründete ich in Libyen eine Privatschule, für die ich die Lizenz erkämpfen musste. Zwei Jahre Kuwait folgten, bevor wir aus familiären Gründen 1985 nach Deutschland zurückkehrten“, erzählt Jörg Walz. Trotzdem betreute der Künstler weiterhin zehn Jahre Projekte in Libyen, bevor er einen Schlussstrich zog: „Jetzt probiere ich, was ich als Student geübt habe zu praktizieren: das Lineare. Nur die Linie umreißt den Körper; keine Schraffur, keine Schatten. Dies ist für mich die Königsdisziplin. In der Linie die Kraft eines Körpers zum Ausdruck bringen erfordert ein gewisses handwerkliches Können.“ So schlägt die Architektur auch in den Werken des Künstlers durch: Struktur und Linien sind für Walz wichtig. Die ersten größeren Zeichnungen entstanden 2004 mit Sepia- und Kohlestifte, sowie Graphitstift und Feder während der Reisen. Als der Künstler 2008 auf einem Boot 1000 Kilometer durch Burma entlangfuhr, nahm er seinen Zeichenblock heraus und zeichnete die Nachbarn am Boot: „Die Neugier der Leute am Boot wurde immer größer als sie merkten, dass ich sie zeichnete. Plötzlich standing ovation, alle standen auf und haben geklatscht.“ Nach wie vor ist Jörg Walz jedoch vom Mühlviertel fasziniert: „Jede Entscheidung, jeder Schritt in meinem Leben hat mich näher ins Mühlviertel gebracht! Durch mein Zeichnen habe ich etwas bewirkt, dass bei mir ein Glücksgefühl auslöst. Ich habe die Fähigkeit kreativ und meditativ zu arbeiten entdeckt, ob im Garten oder beim Zeichnen.“ In den letzten drei Jahren kristallisierte sich zudem die Bildhauerei. Körperhaftigkeit war dem Künstler auch bei seinen Zeichnungen wichtig.
Zur Sache:
Der Künstler Jörg Walz zeigt unter dem Titel „Gestalt Mensch“ von 19. April bis 18. Mai (Freitags, 16 bis 18 Uhr und samstags von 10 bis 12 Uhr) in einer Ausstellung in der Galerie Gwölb Haslach zahlreiche Werke. Aufgrund der drei Räume im Ausstellungsort hat auch Walz seine Thematik dreigeteilt: Der erste Raum widmet sich der Vergangenheit und zeigt hier Proportionsstudien des Menschen, die sich mit Figuren des Menschen beschäftigen und zwischen 1960 und 1964 entstanden sind.
Der mittlere Raum ist dem Heute gewidmet. Zeichnungen ab 2009 werden hier gezeigt.
Dem Morgen blickt der dritte Raum entgegen: „Die Farbe ist eine Erweiterung. Linie und Farbe stehen neben Skulpturen im Zentrum. Der Mensch wird jedoch weiterhin wesentlich bleiben.“

Autor:

Alfred Hofer aus Rohrbach

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.